Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

VW-Abgasaffäre: Welche Vorteile Ihnen ein Widerruf Ihres Autokredites bringt!

(3)

Viele Käufe eines Fahrzeuges werden in Deutschland finanziert. Nicht selten geschieht dies sogar über die hauseigenen Banken der Autohersteller. Autokäufer, die ihren Finanzierungsvertrag nach Juni 2010 abgeschlossen haben, könnten hier in einer äußerst vorteilhaften Position sein: Viele der Verträge, die einen Autokredit beinhalten, enthalten Fehler. Diese können dazu führen, dass die Widerrufsfrist noch nicht zu laufen begonnen hat. Kunden haben daher auch heute noch die Möglichkeit ihren Kreditvertrag zu widerrufen, man spricht vom sogenannten „ewigen Widerrufsrecht“. Besonders könnten hierbei solche Autokäufer profitieren, die ein Auto finanziert haben, dass von der Abgasaffäre betroffen ist.

Widerruf eines Autokredits - was heißt das?


Normalerweise werden Verbraucher beim Abschluss eines Vertrages über ihr Widerrufsrecht belehrt und erhalten hierzu Unterlagen. Danach beginnt eine gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen. Wird keine ausreichende Information zum Widerrufsrecht zur Verfügung gestellt oder sind Fehler in den Widerrufsbelehrungen enthalten, so fängt diese Frist nicht an zu laufen. Folglich ist der Vertrag für die Verbraucher noch heute widerrufbar.

Widerruf bringt bares Geld!

Wer sich nun fragt, was man denn vom Widerruf hat, bekommt eine kurze und einfache Antwort: bares Geld. Widerruft man seine Autofinanzierung, so erhalt man alle gezahlten Raten zurück. Der Vertrag wird also rückabgewickelt. Dies heißt also auch, dass man das Auto an den Hersteller oder das Autohaus zurückgibt. Die einzigen Kosten, die dem Verbraucher entstehen, sind die einer eventuellen Nutzungspauschale für das Fahrzeug. Diese wird von den zu erstattenden Raten abgezogen. Man wird also ein Auto, das man mehrere Jahre gefahren ist, zu einem lukrativen Preis wieder „los“. Dies kann vor allem im Falle eines Fahrzeuges interessant sein, das von der Diesel-Affäre betroffen ist. In vielen Städten drohen für diese Autos Fahrverbote. Um dies zu umgehen, kann ein Widerruf Ihnen unangenehme Konsequenzen der Abgasaffäre ersparen.

*** Sind auch Sie Betroffener des Dieselabgasskandals und haben Ihr Auto finanziert? Sie möchten nun wissen, ob Sie Ihren Autokredit widerrufen können? Wenden Sie sich gerne an uns! Wir kämpfen für Ihr gutes Recht! ***


Rechtstipp vom 15.01.2018

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Markus Mingers (Rechtsanwälte Mingers & Kreuzer)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.