Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

VW Abgasskandal: Urteilswelle pro Verbraucher rollt, verschenken Sie als Betrogener kein Geld!

Mehr und mehr Gerichte urteilen im VW Abgasskandal verbraucherfreundlich.

Bundesweit gibt es immer mehr Urteile gegen VW und Händler, in denen die Gerichte wegen des Abgasskandals pro Verbraucher entscheiden! Es existieren mittlerweile über 250 Urteile zu Gunsten von Verbrauchern und es werden täglich mehr. In einigen Fällen räumt VW die Schuld sogar ein und verzichtet auf eine Berufung. 

Der Abgasskandal betrifft Fahrzeuge von VW, Skoda, Seat, Porsche und Audi. Mercedes, Fiat, Chrysler u. a. könnten bald folgen.

Entscheidend war bislang, dass das Fahrzeug den Motorentyp EA 189 aufweist. Nach neuesten Recherchen sind insbesondere folgende Modelle betroffen: 

  • Bei VW: VW Beetle, VW Caddy, VW Eos, VW Golf, VW Passat, VW Polo, VW Sciroco, VW Sharan, VW Tiguan, VW Touran, VW T5 Multivan, VW Transporter.
  • Bei Audi: Audi A1, Audi A3, Audi A4, Audi A6, Audi Q5, Audi TT.
  • Bei Seat: SEAT Alhambra, SEAT Altea, SEAT Ibiza, SEAT Leon.
  • Bei Skoda: Skoda Fabia, Skoda Octavia, Skoda Rapid, Skoda Roomster, Skoda Superb, Skoda Yeti.

Daneben scheinen noch etliche weitere Modelle und Motorentypen betroffen. Der Skandal scheint damit noch immer erst in der Anfangsphase der Aufdeckung.

Was können Betrogene im Abgasskandal erreichen?

  1. Altes Auto zurück gegen typengleiches neues Fahrzeug ohne Abschlag für gefahrene Kilometer.
  2. Altes Auto zurück gegen Rückzahlung des damaligen Kaufpreises.

Woher weiß ich, ob ich vom Abgasskandal betroffen bin?

Überlassen Sie die Prüfung Profis auf Ihrer Seite und fragen Sie nicht den Täter selbst! VW stellt auf der hauseigenen Homepage eine kostenlose Prüfung zur Verfügung. Daneben werden einige Betroffene auch persönlich vom Händler oder vom VW-Konzern angeschrieben. Diesen Inhalten raten wir nicht zu vertrauen, denn das ist ähnlich wie wenn Sie einen Bankräuber fragen, ob er das Geld aus der Bank geraubt hat und ob er es zurückgeben muss.

Was ist jetzt zu tun wegen des Abgasskandals? 

Wir übernehmen für Sie die fachliche Klärung und die Geltendmachung aller Ihnen zustehenden Ansprüche aus dem Abgasskandal und sorgen dafür, dass diese erfüllt werden. Nutzen Sie gerne unsere kostenlose Ersteinschätzung, welche wir bundesweit kostenfrei zum VW Abgasskandal anbieten.

Wir freuen uns auf Sie! 

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Ulf Böse (DECKER & BÖSE Rechtsanwälte, Kanzlei für Bankrecht, Kapitalmarktrecht und Verbraucherrecht) Rechtsanwalt Ulf Böse

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Ulf Böse (DECKER & BÖSE Rechtsanwälte, Kanzlei für Bankrecht, Kapitalmarktrecht und Verbraucherrecht)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.