Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Waldorf-Frommer-Abmahnung "Die Unfassbaren 2" i.A.d. Tele München GmbH

(1)

Die Münchener Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer mahnt Nutzer von Filesharing-Portalen ab und verlangt von den Abmahnungsempfängern die Abgabe einer Unterlassungserklärung und Zahlung von Schadensersatz und Rechtsverfolgungskosten.

In diesem Artikel geht es beispielsweise um „Die Unfassbaren“, einem Blockbuster aus dem Jahr 2016.

Was fordert die Tele München GmbH?

  • Die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung (eine vorgefertigte liegt dem Schreiben bei).
  • Die Begleichung eines Vergleichsbetrags von 915,00 €, welcher sich aus Schadensersatz und Anwaltskosten zusammensetzt.
  • Das umgehende und dauerhafte Löschen der angebotenen Datei von der Festplatte.

Aktuelle Rechtsprechung gibt Anlass zur Hoffnung

Neben der aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 06.10.2016 (Az.: I ZR 154/15), welche im Hinblick auf die sekundäre Darlegungslast dem Anschlussinhaber keine hohen Anforderungen in den Weg legt, hat auch das Landgericht Berlin mit Urteil vom 08.11.2016 (Az. 16 S 4/16) die Inanspruchnahme des Anschlussinhabers als Täter abgelehnt, da sich – so die Richter – während der Beweisaufnahme Anhaltspunkte für die Tatbegehung eines Mitbewohners des Anschlussinhabers ergeben hatten. Deswegen legte das Gericht dem abgemahnten Anschlussinhaber nicht negativ aus, dass er zunächst nicht den Namen seiner Mitbewohner angegeben hatte, da ausreichend Zweifel an seiner eigenen Täterschaft bestanden.

Eine Haftung als Störer für die Abmahnkosten scheiterte daran, dass ein volljähriger Mitbewohner im Normalfall nicht gesondert belehrt werden muss.

Was ist für den Betroffenen nun zu klären?

1) Muss ich in meiner Fallkonstellation überhaupt eine Unterlassungserklärung abgeben?

2) Muss ich in meiner Fallkonstellation eine Zahlung leisten und – wenn ja – in welcher Höhe?

Beachten Sie:

  • Ruhig bleiben!
  • Nicht die Fristen verstreichen lassen.
  • Nicht selbst in Kontakt mit der Kanzlei Daniel Sebastian treten.
  • Keine Unterlassungserklärung (insbesondere keine Standardvorlagen aus dem Internet) unterzeichnen.
  • Keine Zahlungen leisten.

Was kann ich als Rechtsanwalt für Sie tun?

Bei der Vielzahl der Konstellationen und möglichen Rechtsfolgen empfiehlt es sich, sich fachkundig beraten zu lassen.

Kontaktieren Sie uns (ggf. mit gleichzeitiger Übersendung Ihrer Abmahnung). Das erste Beratungsgespräch ist kostenlos. Wir besprechen hier die genauen Umstände ihres konkreten Einzelfalls, und bauen dementsprechend eine auf Sie passende Verteidigungsstrategie auf.

Ihr Rechtsanwalt Tawil

Mehr Informationen zu Abmahnungen finden Sie im Internet auf unserer Homepage.


Rechtstipp vom 08.12.2016
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Sascha Tawil (Kanzlei Tawil)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.