Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Waldorf-Frommer-Abmahnung - Evangelion 3.33 - € 815 für Anime - was tun?

(11)

Es kursieren Waldorf-Frommer-Abmahnungen wegen des Animefilms „Evangelion 3.33“ der Universum Film GmbH. In den Abmahnungen werden eine strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie € 815,00 gefordert.

Handeln Sie nicht voreilig. Oft ist weder eine modifizierte Unterlassungserklärung noch eine Zahlung an Waldorf Frommer erforderlich. Die oft erwähnte modifizierte Unterlassungserklärung wird in vielen Fällen falsch von Anwälten empfohlen.

Wann haftet der Abgemahnte überhaupt?

Der Empfänger einer Waldorf-Frommer-Abmahnung wegen des Films „Evangelion 3.33“ oder eines anderen Films haftet nur dann, wenn er Täter oder Störer (= Haftung für andere aufgrund einer Pflichtverletzung) war.

Sobald andere Personen (Partner, Kinder, Gäste, Mieter etc.) den Internetanschluss mitnutzen und der Abgemahnte den Film nicht selbst im Internet angeboten hat, kann seine Pflicht zur Abgabe einer Unterlassungserklärung entfallen. Dann muss nämlich geprüft werden, ob der Internetanschlussinhaber Pflichten innehatte und ob er diese verletzt hat.

Manchmal haftet auch überhaupt niemand

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Abgemahnte gegenüber volljährigen Familienmitgliedern keine anlasslosen Prüfungspflichten haben und somit nicht haften, wenn volljährige Kinder als Täter in Frage kommen. Weiß der Abgemahnte nicht, wer der Täter war, kann dies nach Ansicht von mehreren Amtsgerichten bereits ausreichen, damit überhaupt niemand haftet.

Was tun bei einer Waldorf-Frommer-Abmahnung?

Praxistipp: Immer dann, wenn der Abgemahnte nicht selbst der Täter war, sollten Sie unbedingt anwaltlich prüfen lassen, ob Sie als Abgemahnter überhaupt eine „modifizierte Unterlassungserklärung“, wie sie oft irrtümlich geraten wird, abgeben müssen. Die modifizierte Unterlassungserklärung kann Sie in Zukunft nämlich finanziell ruinieren.

Auch wenn Sie meinen, unschuldig zu sein, sollten Sie zur Vermeidung von rechtlichen Nachteilen auf die Abmahnung reagieren. Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. hat bereits über 17.000 Filesharing-Abmahnungen bearbeitet und kann für Sie prüfen, ob Sie überhaupt haften bzw. eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben müssen.

Kostenlose Erstberatung auch am Wochenende

Sie können mich telefonisch für eine kostenlose Erstberatung täglich (auch am Wochenende) von 8:00 Uhr bis 20:00 (auch am Wochenende) erreichen oder nutzen Sie das Kontaktformular unter http://www.abmahnungs-abwehr.de/waldorf-frommer-abmahnung/.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. steht für:

  • Erfahrung mit über 17.000 Filesharing-Abmahnungen
  • Bundesweite Hilfe – kein Ortstermin notwendig
  • Sofortige Reaktion möglich
  • Kostenlose Erstberatung
  • Faire Pauschalpreise

Rechtstipp vom 13.01.2015
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Matthias Hechler M.B.A. (Anwaltskanzlei Hechler)