Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Waldorf-Frommer-Abmahnung im Auftrag von Twentieth Century Fox

Rechtstipp vom 21.09.2016
Rechtstipp vom 21.09.2016

So verhalten Sie sich bei einer Abmahnung von Waldorf Frommer richtig

Sie haben eine Abmahnung der Münchener Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer im Auftrag von Twentieth Century Fox erhalten? Man wirft Ihnen darin unerlaubtes Filesharing vor? Und Sie wissen nicht, wie Sie sich nun am besten verhalten sollen? Mein erster Tipp an Sie: Bewahren Sie Ruhe. Post von einer Anwaltskanzlei zu erhalten, ist meistens alles andere als angenehm – erst recht, wenn es sich dabei um eine Abmahnung handelt. Dennoch besteht kein Grund zur Panik. So eindeutig, wie sich das auf den ersten Blick liest, ist die Sache nämlich meistens gar nicht, wie ich als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht aus meiner langjährigen Erfahrung heraus weiß. Ich möchte Ihnen an dieser Stelle deshalb kurz die Hintergründe erklären.

Um was geht es denn eigentlich? Nun, man wirft Ihnen allem Anschein nach eine sogenannte Urheberrechtsverletzung vor. Sie sollen unerlaubterweise mittels Filesharing einen oder vielleicht auch mehrere Filme aus dem Internet heruntergeladen oder aller Wahrscheinlichkeit nach sogar selbst hochgeladen haben. Das Filesharing an sich ist dabei noch nicht einmal grundsätzlich illegal. Es handelt sich bei vielmehr nur um technische Möglichkeit, online bestimmte Daten wie Musik- oder Filmdateien zu tauschen bzw. zu teilen. Problematisch wird es erst, wenn Sie das ohne die Zustimmung des Rechteinhabers tun, also in der Regel der Gesellschaft, die die Urheberrechte an dem Musikstück oder dem Film innehat. Und genau das unterstellt Ihnen die Kanzlei Waldorf Frommer nun.

Wer ist eigentlich Twentieth Century Fox?

Waldorf Frommer hat die Abmahnung an Sie freilich nicht von sich aus verschickt, sondern im Auftrag von Twentieth Century Fox, das Unternehmen, das die Kanzlei vertritt. Twentieth Century Fox ist eine der ganz großen amerikanischen Filmproduktionsgesellschaften, die an zigtausenden Filmen die Urheberrechte hält. Darunter befinden sich auch viele ältere und aktuelle Blockbuster, die erfahrungsgemäß besonders gerne per Filesharing geteilt werden. Aktuell sind das beispielsweise Kinoproduktionen wie „Independence Day: Wiederkehr“, „Ice Age: Kollision voraus“ oder auch „Antonio, ihm schmeckt’s nicht“. Twentieth Century Fox, in Deutschland wie die Kanzlei Waldorf Frommer in München ansässig, geht nun davon aus, dass Sie die Urheberrechte des Unternehmens verletzt haben. Man fordert Sie deshalb per Abmahnung durch die Anwaltskanzlei dazu auf, zu erklären, dass Sie das in Zukunft nicht mehr tun werden. Der Abmahnung von Waldorf Frommerliegt darum auch stets eine Unterlassungserklärung bei, die Sie unterschreiben und zurücksenden sollen.

Twentieth Century Fox geht darüber hinaus aber auch davon aus, dass dem Unternehmen durch Ihr Filesharing ein finanzieller Schaden entstanden ist. Logisch, wenn sich jemand kostenlos einen Film downloaden kann, dann muss er ihn nicht kaufen oder gegen eine Gebühr ausleihen. Twentieth Century Fox fordert von Ihnen deshalb auch Schadensersatz für den entgangenen Gewinn bzw. die entgangenen Einnahmen. Wie hoch diese Forderung ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab – davon etwa, um welchen Film es sich handelt oder auch um wie viele Filme. Zusammen mit den Anwaltsgebühren können da freilich schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen, die Twentieth Century Fox von Ihnen haben will.

Was Sie jetzt ganz konkret tun sollten

Zwischenzeitlich sollte Ihnen klargeworden sein, dass es sich bei der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Filesharing zunächst einmal nur um einen Vorwurf handelt. Es gilt: Eine Abmahnung ist kein Gerichtsurteil, sondern vielmehr ein Mittel, um einen Rechtsstreit ohne Gericht lösen zu können. Wichtig ist jetzt, dass erst einmal geprüft wird, ob der Vorwurf, den man Ihnen macht, auch tatsächlich berechtigt ist. Solange diese Prüfung nicht erfolgt ist, sollten Sie die Unterlassungserklärung auch nicht unterschreiben und schon gleich gar nichts bezahlen. Ich rate Ihnen auch dringend dazu, nicht selbst mit der Kanzlei Waldorf Frommer Kontakt aufzunehmen. Überlassen Sie das lieber einem erfahrenen und in der Materie bewanderten Juristen.

Als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht verfüge ich nicht nur über die nötigen Fachkenntnisse, sondern auch über reichlich Erfahrung im Umgang mit Abmahnungen wegen Filesharing. Insbesondere hatte ich in den letzten Jahren auch sehr häufig mit Waldorf Frommer zu tun, gehört diese Kanzlei doch zu den führenden Playern, wenn es um eine Abmahnung in Zusammenhang mit Filesharing geht. Jedes Jahr verschickt sie wahrscheinlich mehrere tausend jener schreiben, wie das, das Sie erhalten haben. Waldorf Frommer vertritt neben Twentieth Century Fox noch eine ganze Reihe weiterer großer Medienunternehmen.

Sie sollten sich deshalb an mich wenden und mir Ihren ganz konkreten Fall vorlegen. Ich prüfe dann ganz genau, inwieweit diese Abmahnung überhaupt berechtigt ist. Ausgehend vom Ergebnis dieser Prüfung bespreche ich dann mit Ihnen das weitere Vorgehen und leite entsprechende Schritte ein. Ich bin für Sie dabei zum Pauschalpreis tätig. Das bedeutet, dass Sie von Anfang an ganz genau wissen, was an Kosten auf Sie zukommt. Böse Überraschungen bleiben Ihnen dadurch definitiv erspart.

Noch einmal: Bewahren Sie Ruhe und lassen Sie sich von dieser Abmahnung nicht verunsichern. Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht und zahlen Sie auch nichts. Nehmen Sie stattdessen Kontakt mit mir auf. Sie erreichen mich per E-Mail oder telefonisch. Ich berate bundesweit. Wir finden eine Lösung.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Kramarz LL.M. (Rechtsanwalt Christian Kramarz, LL.M., Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.