Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Waldorf Frommer Abmahnung wegen Filesharing – die richtige Reaktion

(3)

Haben auch Sie eine Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Filesharing erhalten und sollen 915,00 € für den Download eines Filmes oder einer Folge einer Serie zahlen.

Was können Sie gegen die Abmahnung von Waldorf Frommer tun?

1. Informieren Sie sich in Ruhe, lassen Sie sich durch die kurzen Fristen, die Ihnen in der Abmahnung gesetzt werden, nicht aus der Ruhe bringen. Sie haben ausreichend Zeit sich zu beraten und Ihren Fall in Ruhe mit uns zu besprechen. Die erste Reaktion auf eine Abmahnung von Waldorf Frommer ist entscheidend. Sie kann später meist nicht mehr korrigiert werden. Sie sollte deshalb keinesfalls übereilt abgegeben werden.

2. Klären Sie den Vorfall auf! Gerade wenn viele Nutzer Ihren Anschluss benutzen durften und Sie selber für den Download nicht verantwortlich waren, ist dies sehr wichtig: Der Bundesgerichtshof (BGH) fordert in seiner aktuellen Rechtsprechung: Wer eine Abmahnung wegen Filesharing bekommt, der muss nachforschen, wer in seinem Haushalt für die Rechtsverletzung infrage kommt. Alle Nutzer sollten befragt werden, ob sie mit der Sache etwas anfangen können. Die Nachforschung muss sich ganz konkret auf den von Waldorf Frommer angegebenen Tatzeitpunkt beziehen, also den Tag und die Uhrzeit, die auf S. 2 der Abmahnung angegeben ist.

Versuchen Sie also herauszufinden: Wer hatte in Ihrem Haushalt exakt zum Tatzeitpunkt Zugriff auf Ihr Netzwerk? Wer kommt realistisch als Täter der Rechtsverletzung in Betracht? Notieren Sie sich, was Ihre Nachforschungen ergeben haben. Wichtige technische Informationen können sich auch noch in Ihrem W-LAN Router befinden: Ihr Router speichert eine Zeit lang Informationen, welcher Rechner sich wann mit welcher Mac-Adresse über ihr Netzwerk mit dem Internet verbunden hat. Wenn die Daten im Router noch vorhanden sind, speichern Sie sie unverzüglich ab. Denn meist werden sie dort schnell überschrieben.

Wenn Sie herausgefunden haben, dass Dritte für den Vorfall verantwortlich waren, kann es im Einzelfall sinnvoll sein, sich das schriftlich bestätigen zu lassen. Sie können das mit uns individuell besprechen.

Was sollten Sie bei der Abmahnung von Waldorf Frommer keinesfalls tun?

1. Rufen Sie nicht beim Gegner an, auch nicht um Fristen zu verlängern. Sie riskieren dadurch, dass Sie Informationen preisgeben, die Sie später nicht mehr korrigieren könnten.

2. Unterschreiben Sie nichts, was Waldorf Frommer Ihnen schickt. Vor allem nicht die mitgeschickte Unterlassungserklärung. Denn wenn Sie diese unterzeichnen, dann geben Sie ein Schuldeingeständnis ab. Und dann ließe sich der Fall für Sie nicht mehr effektiv verteidigen.

3. Zahlen Sie vorerst nichts, auch keine € 100,00 oder ähnliche Beträge, wie das manchmal empfohlen wird. Der Gegner stellt den Fall nicht ein, nur weil sie einen Teilbetrag bezahlt haben. Und einmal bezahltes Geld kann man kaum wieder zurückholen.

Müssen Sie auch dann zahlen, wenn ein anderer für den Vorfall verantwortlich war?

Ganz klar: NEIN. Der Gesetzgeber hat 2017 die Störerhaftung auch für private betriebene W-LANs abgeschafft, das ergibt sich jetzt aus § 8 Abs. 1 und 3 TMG (Telemediengesetz). Man kann Sie also eben gerade nicht verantwortlich machen, wenn jemand anders über Ihr Netz die Tauschbörse illegal benutzt hat. Im Einzelnen ist hier aber noch vieles unklar, weil das neue Gesetz eben noch so neu ist und weil Waldorf Frommer noch keine Fälle vor Gericht gebracht haben, die unter das neue Gesetz fallen. Gerade dieser Aspekt könnte aber Waldorf Frommer künftig erhebliche Schwierigkeiten bereiten. Lesen Sie hier mehr zur Abschaffung der Störerhaftung:

https://www.new-media-law.net/3-gesetz-zur-aenderung-des-telemediengesetzes-endlich-rechtssicherheit-fuer-w-lan-betreiber/

Was können wir bei der Abmahnung von Waldorf Frommer für Sie tun?

1. Als Erstes versuchen wir im individuellen Gespräch mit Ihnen den Sachverhalt aufzuklären, der in Ihrem Fall zu der Abmahnung von Waldorf Frommer geführt hat. Wir besprechen mit Ihnen, welche Ergebnisse Sie bei den oben beschilderten Nachforschungen gewinnen konnten und beraten Sie dabei, inwieweit diese für die Verteidigung Ihres Falles ganz individuell von Nutzen sein können. Dabei erörtern wir auch die betroffenen Interessen von denkbaren Dritten Personen, die für den Download verantwortlich sein könnten. Das ist gerade dann wichtig, wenn es sich um Familienangehörige oder Freunde handelt, die man ungerne belasten möchte.

2. Sehr wichtig ist die erste Reaktion auf die Waldorf-Frommer-Abmahnung durch unser anwaltliches Verteidigungsschreiben. Sie muss dem Gegner genau und individuell zeigen, wie Sie sich verteidigen wollen, falls der Gegner Sie irgendwann verklagen möchte. Auf die Gestaltung dieses ersten Schreibens legen wir besonderen Wert und besprechen es ausführlich mit Ihnen. Es stellt immer ein Kernstück der Verteidigung dar.

Wir besprechen mit Ihnen auch, ob Sie selber eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben sollten und welche Auswirkungen das hätte. Wir beraten Sie ob es sinnvoller sein könnte keine Unterlassungserklärung abzugeben oder ob vielleicht eine tatsächlich verantwortliche Person eine solche Erklärung abgeben sollte. Wir erstellen die Erklärung für Sie und reichen Sie zusammen mit unserem Verteidigungsschreiben beim Gegner ein.

3. Ganz entscheidend ist es, dass wir Ihren Fall sorgfältig über die kommenden Jahre begleiten und überwachen. Waldorf Frommer Fälle dauern meist sehr lange. Bis zu drei Jahre können vergehen, bevor sich die Kanzlei Waldorf Frommer überlegt, ob sie in Ihrem Fall vor Gericht gegen Sie klagen wollen oder nicht. Wir führen für Sie den Schriftverkehr mit Waldorf Frommer. Wenn wir uns anwaltlich für Sie bestellt haben, dann müssen Waldorf Frommer alle ihre Schreiben in Ihrem Fall an uns senden. Wir leiten Ihnen den Schriftverkehr an Sie weiter und beraten Sie, wie Sie mit den jeweiligen Schreiben des Gegners umgehen sollten. Wir überlegen gemeinsam mit Ihnen, ob Sie auch in einem Gerichtsprozess gewinnen könnten. Wenn das nicht der Fall ist:

4. Wir verhandeln für Sie mit Waldorf Frommer, wenn Sie es wünschen. Fast immer können wir durch eine Verhandlung mit dem Gegner den Preis erheblich reduzieren.

Welche Erfahrungen haben wir mit Waldorf Frommer?

Wir haben seit 2007 tausende Mandanten gegen Waldorf Frommer verteidigt. Seitdem haben wir unsere Erfahrungen in der außergerichtlichen und in der gerichtlichen Verteidigung von Waldorf Frommer-Fällen kontinuierlich vertieft. 2007 hat man Fälle anders verteidigt als heute und oft nur kommentarlos eine modifizierte Unterlassungserklärung mit einem vorformulierten Schreiben verschickt. Heute sollte auf eine individuelle Verteidigung geachtet werden, die antizipiert, dass Waldorf Frommer eben auch immer wieder vor Gericht klagen. So konnten wir viele Fälle für unsere Mandanten auch vor Gericht gewinnen.

Wer ist die Kanzlei Waldorf Frommer?

Waldorf Frommer ist Deutschlands größte und professionellste Abmahnkanzlei. Sie hat seit Jahren allen anderen Kanzleien, die ebenfalls noch Abmahnungen versenden den Rang abgelaufen. Fast alle großen Medienunternehmen, die sich gegen die Verletzung ihrer Rechte in Tauschbörsen zur Wehr setzen, vertrauen heute auf Waldorf Frommer. Warner Brothers, und Twentieth Century Fox und Constantin Film für ihre Filme und Serien ebenso wie Sony Music für seine Musik. Waldorf Frommer verschicken für ihre Mandanten heute immer noch zehntausende Abmahnungen pro Jahr, vielleicht sogar über hunderttausend. Die genauen Zahlen sind geheim. Waldorf Frommer hat in der Vergangenheit bewiesen, dass sie anders als andere Abmahnkanzleien nicht nur das lukrative Geschäft mit der außergerichtlichen Abmahnung beherrschen. Sie gehen auch den „steinigen Weg“ der Klagen gegen Privatpersonen, wenn auf die Abmahnung nicht bezahlt wurde. Aber nochmal: Eine gute Verteidigung kann hier die Risiken minimieren.

Stimmt der Vorwurf, der mir da mit dem Download gemacht wird, überhaupt?

Eindeutig ja. Sie müssen davon ausgehen, dass der illegale Download tatsächlich über Ihr W-LAN Netz stattgefunden hat, auch wenn Sie das Schreiben vielleicht erst (wie viele Betroffene, die bei uns anrufen) für eine billige Abzocke halten. Die von Waldorf Frommer verwendete Spionage-Technologie der Leipziger Firma Ipoque durchsucht vollautomatisch Torrent Tauschbörsen auf die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter Filme, Serien und Musik. Die Software von Ipoque funktioniert und liefert korrekte Ergebnisse. Das ist durch zahlreiche gerichtliche Gutachten bestätigt worden. Alleine unsere Kanzlei hat in einigen Musterverfahren vor dem Amtsgericht München aufwendige Gutachten zur Richtigkeit der Ipoque Ermittlungen begleitet, die alle zu dem Ergebnis geführt haben, dass die von Waldorf Frommer vorgelegten Daten und Ermittlungen richtig waren. Das dürfte deshalb auch für Ihren aktuellen Fall gelten.

Das gilt auch für die IP-Adresse, die im Schreiben angegeben ist. Viele Anrufer bei uns teilen immer wieder mit: „Das kann nicht sein, ich habe die im Waldorf Frommer Schreiben angegebene IP Adresse mit meiner überprüft, die ich gerade im Internet nachgesehen habe, das stimmt nicht überein!“. Auch dieses Argument zählt letztlich nicht, weil man dabei übersieht, dass die meisten von uns heute dynamische IP-Adressen haben, die von Ihrem Provider jeden Tag gewechselt werden. Sie können also am Tag des Eingangs der Abmahnung nicht mehr überprüfen, ob die IP-Adresse tatsächlich von Ihrem Netzwerk genutzt wurde. Diese Daten sind allerdings – wenn Sie Glück haben – noch in Ihrem Router gespeichert. Deswegen empfehlen wir ja auch immer, die Daten Ihres Routers auszulesen, wenn Sie das technisch beherrschen.

Wie kann das sein: Die von Waldorf Frommer in der Abmahnung angegebene Download Zeit ist sehr kurz, da kann ja gar kein vollständiger Film geladen werden?

Noch so ein technisches Problem, das wir häufig von Anrufern hören: Da stehen ja nur wenige Minuten oder gar Sekunden, in den das fragliche Werk in der Tauschbörse angeboten worden sein soll, das reicht doch nie im Leben für einen vollständigen Download? Auch dieses technische Argument würde Ihnen in der Verteidigung nichts bringen. Der Bundesgerichtshof hat immer wieder klargestellt, dass für eine vollständige Urheberrechtsverletzung auch der Download eines kleinen Werkteils genügt. Das Argument bringt also im Gerichtsverfahren gar nichts. Und oft haben Waldorf Frommer auch noch zusätzliche Daten in der „Hinterhand“ wenn sie vor Gericht klagen.

Die Forderung ist viel zu hoch! Der Gesetzgeber hat doch die Abmahnungen auf € 100,00 beschränkt!

Auch ein beliebtes Argument, das rechtlich nichts bringt. Der Gesetzgeber hat zwar die Höhe der Anwaltskosten bei der Abmahnung gedeckelt, und Waldorf Frommer berechnen diese heute auch korrekt. Der Schadensersatz für den illegalen Tausch wurde aber gerade nicht gedeckelt. Seit dem Inkrafttreten des damaligen Gesetzes zum Schutz der Verbraucher hat Waldorf zwar die Höhe seiner Anwaltskosten beschränkt, verlangt dafür aber einfach mehr Schadensersatz. Fazit: Die Abmahnung ist genauso teuer wie damals und die Maßnahme des Gesetzgebers für die Verbraucher wirkungslos. Lesen Sie dazu doch auch noch unseren ausführlichen Aufsatz:

https://www.new-media-law.net/deckelung-der-abmahnkosten/

Noch Fragen zu Ihrer Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Filesharing?

Sie sehen also, viele Argumente, die man sich bei einer ersten Google Recherche zusammen sammelt, bringen für eine effektive Verteidigung gegen Waldorf Frommer gar nichts. Die Fälle müssen heute sehr individuell verteidigt werden. Haben Sie noch Fragen dazu?

Dann rufen Sie doch einfach an, wir bieten dazu eine kostenlose telefonische Erstberatung an.

Dr. Bernhard Knies

Rechtsanwalt – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

KNIES & ALBRECHT

Rechtsanwälte

Unsere ausführlichen Webinfos zur Waldorf Abmahnung:

www.new-media-law.net/waldorf-frommer


Rechtstipp vom 13.02.2018
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.