Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Waldorf-Frommer-Abmahnung zum Film „Man lernt nie aus“

(3)

Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München versendet derzeit Abmahnungen aufgrund vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen am Film „Man lernt nie aus“ im Auftrag der Rechteinhaberin Warner Bros. Entertainment GmbH. Den Empfängern der Abmahnungen wird vorgeworfen, den Film über ihren Internetanschluss widerrechtlich durch eine Tauschbörse verbreitet zu haben. Die Kanzlei fordert daher die Abgemahnten dazu auf, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben sowie eine Pauschale von 815 Euro zu zahlen, die Schadensersatz und Anwaltskostenersatz umfasst.

„Man lernt nie aus“ ist eine amerikanische Komödie aus dem Jahr 2015.

Was ist eine urheberrechtliche Abmahnung?

Die urheberrechtliche Abmahnung verfolgt die Durchsetzung der Urheberrechte des Urhebers oder Rechteinhabers gegenüber Internetanschlussinhabern, über deren Anschluss das jeweilige Werk illegal verbreitet wurde. Im Zentrum steht die Forderung der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Diese hat eine weit in die Zukunft reichende Bindungswirkung und führt bei einem Verstoß zu einer hohen Vertragsstrafe. Daneben werden Schadensersatz- und Anwaltskostenersatzforderungen geltend gemacht.

Sind die Forderungen der Kanzlei Waldorf Frommer rechtlich begründet?

Ob Sie tatsächlich für die angegebenen Urheberrechtsverletzungen haften, kommt auf die jeweilige Sachlage an. Ein Werk im Sinne des Urheberrechts ohne die Einwilligung des Urhebers oder Rechteinhabers öffentlich zugänglich zu machen, stellt einen Verstoß gegen das Urhebergesetz dar. Sogenannte Tauschbörsen funktionieren nach dem Prinzip, dass beim Download einer Datei diese den anderen Nutzern des Netzwerks auch zur Verfügung gestellt wird.

Allerdings ist es nicht zwingend, dass sie haften. Sollte eine andere Person die Rechtsverletzung über Ihren Anschluss begangen haben, haften Sie lediglich als Störer oder gar nicht. Störer ist, wer durch das zur Verfügung stellen des Internetanschlusses die Rechtsverletzung ermöglicht hat. Allerdings haften Störer nur auf Unterlassung, nicht auf Schadensersatz. Gute Verteidigungschancen bestehen dann, wenn Ihr Internetanschluss von mehreren Personen genutzt wird, wie beispielsweise in Wohngemeinschaften, Familien, bei Untermiete etc.

Reaktion auf die Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer

Wenn Sie ein Abmahnschreiben der Kanzlei Waldorf Frommer erhalten haben, sollten Sie in erster Linie Ruhe bewahren. Unterzeichnen Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung. Diese sind in den meisten Fällen sehr weit gefasst und sollten auch für den Fall, dass Sie tatsächlich die Urheberrechtsverletzung begangen haben, zu Ihren Gunsten abgeändert werden. Weiterhin sollten Sie nicht ungeprüft die Geldforderung zahlen. Notieren Sie sich die gesetzte Frist und kontaktieren Sie innerhalb der Frist im Urheberrecht erfahrenen Anwälte. Diese können mit Ihnen die Sach- und Rechtslage erörtern und klären, ob Sie überhaupt – und falls ja, ob als Täter oder Störer – haften. Selbst wenn sie auf Schadensersatz haften, ist es oft möglich, über die Höhe der Forderungen zu verhandeln. Sollte keine Haftung vorliegen, kann die Abmahnung zurückgewiesen werden. Jede Abmahnung ist einzeln zu prüfen, da eine umfassende Rechtsprechung zu verschiedenen Konstellationen besteht, die jeweils auf den Einzelfall angewandt werden muss.

Rechtsanwaltsteam von Abmahnhelfer.de hilft

Unser im Urheberrecht erfahrenes Team von Rechtsanwälten von Abmahnhelfer.de hilft Ihnen bei Abmahnungen aufgrund von Filesharing. Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses anwaltliches Erstgespräch. Wir stehen Ihnen mit der Expertise von über 25000 betreuten Mandaten im Urheberrecht zur Seite. Wir sind an sieben Tagen der Woche für Sie erreichbar unter 030 - 965 368 7338. Gern können Sie auch das Kontaktformular unserer Website benutzen.

Ihr Abmahnhelfer.de-Team


Rechtstipp vom 26.02.2016
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Werdermann | von Rüden