Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Wechsel der Kfz-Versicherung – 30. November ist Stichtag!

(58)
Wechsel der Kfz-Versicherung – 30. November ist Stichtag!
Mit dem Wechsel zu einem günstigeren Anbieter kann man Geld sparen.

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung kann sich rechnen. Knapp 3000 Euro kann laut Stiftung Warentest zum Beispiel ein Führerschein-Neuling, der auch Freunde ans Steuer lassen will, mit einem Wechsel sparen. Beim teuersten Versicherer müsste er 4153 Euro Jahresbeitrag bezahlen, beim billigsten Anbieter dagegen nur 1426 Euro Jahresbeitrag, berichtet die Zeitschrift "Finanztest". Aber auch andere Autofahrer können mit einem Versicherungswechsel Geld sparen. Je nach Fall ist eine Ersparnis von einigen hundert Euro durchaus möglich.

Wer seine Kaskoversicherung zum Jahresende kündigen will, sollte dies bis spätestens 30. November tun. Denn die meisten Versicherungsverträge haben eine Laufzeit bis zum Ende eines Kalenderjahres und verlängern sich ansonsten automatisch um jeweils ein Jahr, sofern sie nicht spätestens ein Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres gekündigt werden. Das Redaktionsteam von anwalt.de zeigt Ihnen, worauf Sie bei der Kündigung der Kfz-Versicherung achten sollten.

Versicherungswechsel spart Geld

Die Versicherungsunternehmen bieten Prämien mit deutlichen Preisunterschieden an, wobei die günstigsten Tarife regelmäßig bei Direktversicherungen zu finden sind. Ein Preisvergleich lohnt sich immer, gerade auch bei der Kfz-Versicherung. Hat man einen günstigeren Anbieter gefunden und möchte zu einem anderen Kasko-Versicherer wechseln, so kann man seinen bisherigen Versicherungsvertrag relativ problemlos kündigen.

Oftmals lässt sich auch auf Grundlage der eingeholten Konkurrenzangebote mit dem bisherigen Versicherer ein günstigerer Tarif vereinbaren. Viele Versicherer sind dann bereit, den Kunden, die kündigen möchten, entgegenzukommen. Sprechen Sie also rechtzeitig auch Ihren bisherigen Versicherungsvertreter auf neue Konditionen an.

Zugang der Kündigungserklärung

Wer seine Versicherung kündigen will, sollte zunächst überprüfen, ob nach dem Versicherungsvertrag das Versicherungsjahr mit dem Kalenderjahr identisch ist. In diesem Fall ist der Stichtag für die Kündigung der 30. November. Sieht der Vertrag kein mit dem Kalenderjahr identisches Versicherungsjahr vor, so muss die Kündigung spätestens einen Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres dem Versicherungsunternehmen zugehen.

Für die Kündigung ist der Eingang des Kündigungsschreibens bei dem bisherigen Anbieter entscheidend. Um im Streitfall einen Nachweis für den rechtzeitigen Eingang der Kündigungserklärung zu haben, sollte man das Kündigungsschreiben per Einschreiben mit Rückschein oder jedenfalls als Einwurfeinschreiben zuschicken. Für die Postzustellung sollte man mindestens zwei bis drei Werktage einkalkulieren.

Weitere Kündigungsgründe

Neben der ordentlichen Kündigung des Versicherungsvertrages, hat der Versicherungsnehmer auch ein Sonderkündigungsrecht, wenn die Prämie erhöht und dabei kein verbesserter Versicherungsschutz gewährt wird. Darüber hinaus steht dem Versicherungsnehmer ebenfalls ein Kündigungsrecht bei einem Fahrzeugwechsel oder im Schadensfall zu.

(WEL)

Foto : ©Fotolia.com/WoGi

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.