Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Welche Bedeutung hat ein Eintrag bei der Schufa?

(30)

Dass ein Eintrag bei der Schufa negative Konsequenzen haben kann, wissen viele. Welche Bedeutung die durchaus verschiedenen Einträge jedoch haben, ist nicht so bekannt. 

Die Bedeutung von Einträgen bei der Schufa sollte zumindest überblicksartig gekannt werden, um den eigenen Scorewert besser nachvollziehen zu können. Wir zeigen auf, welche unterschiedlichen Einträge es gibt und was sie im Einzelnen bedeuten. 

Falls Sie Hilfe bei der Lösung Ihrer Schufa-Probleme benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Neutrale Einträge bei der Schufa und ihre Bedeutung

Die Schufa speichert eine Menge Daten über sehr viele Bundesbürger, darunter beispielsweise Daten über die Eröffnung eines Girokontos, Daten über die Einräumung eines Dispokredits, Daten über Kreditanfragen, gewährte Kredite und vieles mehr. 

Diese Daten werden nur gespeichert, wenn der Vertragspartner dies der Schufa übermittelt – allerdings sind nahezu alle große Banken Vertragspartner der Schufa. 

Dies bedeutet, dass die Vorgänge dort auch stets der Schufa gemeldet werden. Bedeutung erlangen die Einträge auch im Hinblick auf Mobilfunkanbieter, weil bei Handys und Telefonanschlüssen meist Dauerschuldverhältnisse geschlossen werden.

Grundsätzlich bedeutet ein Eintrag bei der Schufa nicht unbedingt etwas Negatives. Wenn Sie ein neues Girokonto eröffnet haben und der Schufa dies mitgeteilt wird, ist das noch lange kein negativer Eintrag. 

Oder aber Sie beenden Ihre Zusammenarbeit mit Ihrer Bank, dann wird auch das Beendigen der Geschäftsbeziehung zunächst eingetragen. Bedeutung erlangen solche „neutralen“ Einträge bei der Schufa nicht immer.

Zusammenschau der neutralen Einträge kann anderes bedeuten

Zwar sind neutrale Einträge bei der Schufa nicht immer ein Problem, doch sie können es in Ausnahmefällen durchaus werden. Bedeutung erlangen diese neutralen Eintragungen nämlich dann, wenn ihre Zusammenschau Rückschlüsse auf das Zahlungsverhalten des Betroffenen zulässt.

Ganz einfach gesagt: Wer mehrere Girokonten hat, mehrere Dispokredite in Anspruch nimmt und mehrere Kreditkarten hält, erweckt zumindest den Eindruck, nicht das „übliche Zahlungsverhalten“ im Zweifel an den Tag zu legen. 

Dies bedeutet nicht unbedingt, dass die Schufa Ihnen tatsächlich einen schlechteren Score zuschreibt, aber möglich ist es.

Vertragspflichtverletzungen führen zu einem negativen Eintrag

Große Bedeutung erlangen Schufa Einträge, wenn sie negativ sind. Davon spricht man bei Einträgen, die eine Verletzung von vertraglichen Zahlungsverpflichtungen ausweisen. 

Wer beispielsweise seine Kreditraten nicht pünktlich zahlt, und dies auch nach mehrmaliger Mahnung nicht tut, erhält womöglich einen negativen Eintrag bei der Schufa. Die Bedeutung dieser negativen Einträge ist enorm, da sie unweigerlich dazu führen, dass der Scorewert sich massiv verschlechtert. 

Wir haben bereits Scorewerte von lediglich 5 % gesehen, wobei bereits 85 % als sehr schlecht gilt! 

Wer die Bedeutung von negativen Einträgen bei der Schufa unterschätzt, wird schnell von der Realität der Auskunfteien eingeholt: keine Mobilfunkverträge, keine Mietverträge und keine Bankgeschäfte sind mehr im üblichen Rahmen möglich.

Erledigungsvermerk und die Bedeutung für den Score

Falls Sie wegen einer noch offenen Forderung einen negativen Eintrag bei der Schufa haben, sollten Sie diese Forderung schnell begleichen. 

Dann wird immerhin ein sogenannter Erledigungsvermerk bei der Schufa eingetragen. Das heißt, zu Ihrem negativen Eintrag wird der Vermerk „erledigt“ in den Datenbestand mit aufgenommen. Dies hat eine Bedeutung, denn dadurch könnte sich Ihr Scorewert verbessern.

Er „schießt“ zwar durch den Erledigungsvermerk üblicherweise nicht auf den Ausgangswert zurück, verbessert sich aber dennoch spürbar. 

Ein Erledigungsvermerk bedeutet allerdings nicht, Sie hätten nie Zahlungsprobleme gehabt, sondern bedeutet lediglich, dass zumindest die Forderung mittlerweile ausgeglichen ist.

Unsere Hilfestellung

Unsere Kanzlei berät Mandanten bundesweit in Angelegenheiten, die die Schufa betreffen. Wir schauen uns für unsere Mandanten die Schufa-Auszüge genau an und überprüfen die Einträge dort.

Fallen uns Unstimmigkeiten auf, versuchen wir diese gegenüber der Schufa auszuräumen. 

Wenn Ihnen die Bedeutung einiger Schufa-Einträge nicht klar ist, oder Sie das Gefühl haben, es wurden falsche, veraltete oder fehlerhafte Daten und Einträge über Sie gespeichert, können Sie uns gern kontaktieren.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Ihre Spezialisten

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.