Werbung rund um die Fußball-EM 2024 -Teil 2: Weitere EURO 2024 Schutzrechte

  • 2 Minuten Lesezeit
Werbung rund um die Fußball-EM 2024

Am 14. Juni 2024 beginnt die Fußball-Europameisterschaft 2024. Viele Unternehmer und Unternehmen möchten die Strahlkraft dieses Events für ihre Werbung nutzen. Dabei sind jedoch Fallstricke zu beachten, sonst kann die gut gemeinte Werbung schnell teuer werden.

In Teil 1:unserer Info-Serie haben wir Sie zu den EURO 2024 Marken informiert.

Bei der Werbung rund um die Fußball-EM 2024 gilt es aber weitere Fallstricke zu vermeiden:

Das EM-Maskottchen, EM-Logos und Grafiken

Vorsicht bei der Nutzung von Grafiken, Piktogrammen, Maskottchen und Logos.

Logos, grafische Zeichen und Zeichnungen wie Maskottchen sind nach heutiger höchstrichterlicher Rechtsprechung in der Regel auch rechtlich geschützt, wenn diese nicht als Marke eingetragen sind. Diese genießen in der Regel Schutz als Werk nach der Urheberrechtsgesetz.

Wichtig ist: Das Urheberrecht schützt nicht nur vor einer unerlaubten Nutzung als Kennzeichen; ein fremdes urheberrechtliches Werk dürfen Sie ohne (kostenpflichtige) Erlaubnis des Rechteinhabers i.d.R. auch nicht dekorativ nutzen.

Fotos der Spieler und sonstigen Teilnehmer

Auch die Fotos Ihrer Lieblingsmannschaft sind geschützt: Denn Fotografien sind grundsätzlich zugunsten des Fotografen urheberrechtlich geschützt. Und die abgebildeten Spieler und Betreuer haben das sog. Recht am eigenen Bild, Sie müssen nicht ohne weiteres hinnehmen, dass sie ungefragt für Werbung eingesetzt werden. Ob im Einzelfall unter Berufung auf das zeitgeschichtliche Ereignis der Fußball-Europameisterschaft eine Nutzung gestattet sein kann, prüfe ich gerne für Sie.

Spielpläne und UEFA-Merchandisingprodukte

Und, was leicht vergessen wird: Auch die offiziellen, aufwändig gestalteten Spielpläne sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht, auch nicht im Schaufenster des Ladenlokals, zustimmungsfrei öffentlich genutzt werden. Verzichten Sie insgesamt auf die Verwendung von UEFA-Merchandisingprodukten ‎zur ‎Schaufenstergestaltung.

Zulässig ist die Gestaltung eigener Grafiken und Darstellungen des Spielplans ohne die geschützten Marken, Kennzeichen und Symbole der UEFA.

Gerne prüfe ich Ihre Werbung:

Wie immer steckt der Teufel steckt  im Detail. Daher prüfe ich gerne Ihre geplante Werbung, bevor Ihnen eine teure Abmahnung ins Haus flattert.

Ich berate und unterstütze seit vielen Jahren Unternehmer und Unternehmen in allen Fragen des Markenrechts und des Wettbewerbsrechts. Melden Sie sich gerne!

Ihr Ansprechpartner: 

Rechtsanwalt Jens Klaus Fusbahn.


Lesen Sie auch die weiteren Teile unserer Info-Serie zu Werbung rund um die Fußball-EM 2024

Foto(s): (c) Frank Beer


Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Jens Klaus Fusbahn

Beiträge zum Thema