Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Wertverlust von Dieselfahrzeugen wegen eines Fahrverbotes

Rechtstipp vom 02.03.2018
(1)

Schützen Sie sich vor einem Wertverlust von Dieselfahrzeugen – Folgen des Fahrverbots

Möglichkeiten bei Leasingfahrzeugen

Nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 27. Februar 2018 gehen Experten davon aus, dass schon in naher Zukunft Fahrverbote für Fahrzeuge mit Dieselmotoren von Städten beschlossen werden können. Dies kann zur Folge haben, dass entsprechende Fahrzeuge in den Städten nicht mehr gefahren werden dürfen, sie also nutzlos werden.

Die Folge dieser Entwicklung ist schon heute absehbar: Der Wert von Dieselfahrzeugen ist deutlich gesunken; zudem wird es immer schwieriger werden, ein entsprechendes Fahrzeug überhaupt noch zu verkaufen. Wer hat schließlich Interesse an einem Fahrzeug, das nicht gefahren werden kann?

Es sind aber nicht nur Verbraucher, sondern auch Gewerbetreibende betroffen. Insbesondere bei deren Leasingverträgen mit Restwertgarantie durch den Kunden haben diese dafür einzustehen hat, dass am Ende der Vertragslaufzeit der Wert des Fahrzeugs im Markt auch tatsächlich erreicht werden kann. Sinkt der Wert des Fahrzeugs, weil das Dieselfahrzeug nur noch schwer verkäuflich ist, hat der Leasingnehmer die Differenz aus eigener Tasche zu tragen. Hier kommen schnell vierstellige Beträge zusammen!

Aus diesem Grund empfehlen wir, sich jetzt mithilfe anwaltlicher Beratung über die weiteren Handlungsmöglichkeiten sowohl bei Kauf- als auch bei Leasingverträgen Gewissheit zu verschaffen. Soll man an dem Vertrag festhalten? Gibt es Möglichkeiten der Rückabwicklung? Welche Ansprüche bestehen gegen die Leasinggesellschaft? Ist diese vielleicht mit dem Hersteller verbunden? Und wurde bei Vertragsabschluss richtig informiert? Auch Fehler bei der Widerrufsbelehrung können Möglichkeiten eröffnen.

Insgesamt handelt sich um ein komplexes Rechtsgebiet, bei dem eine fachkundige Beratung Handlungsmöglichkeiten eröffnen kann. Auch hier gilt: Je schneller, desto besser lassen sich die Rechte durch- und umsetzen. Dabei ist auch eine Verjährungsproblematik im Blick zu behalten.

Gern beraten und unterstützen wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Schadensersatzansprüche.


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.