Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Widerspruch bei Continentale Lebensversicherung

(2)

Widerspruch bei Continentale Lebensversicherung „ewig“ möglich?

Das Phänomen des „ewigen“ Widerspruchs könnte auch die Continentale Lebensversicherung treffen. „Ewiger“ Widerspruch meint die Möglichkeit von tausenden deutschen Verbrauchern, noch heute ihr Widerspruchsrecht gegenüber der eigenen Lebensversicherung auszuüben. Das ist besonders, weil der Widerspruch eigentlich auf 14 Tage nach Vertragsschluss befristet ist. Bei Verträgen, die zwischen 1994 und 2007 geschlossen wurden, setzte diese Frist aber häufig gar nicht ein. Zurückzuführen ist das auf den Gebrauch fehlerhafter Vertragsdokumente. Viele Versicherungen – so auch die Continentale Lebensversicherung – nutzten in diesem Zeitraum mangelhafte Widerspruchsbelehrungen. Wenn sich ein Finanzdienstleister das hat zuschulden kommen lassen, muss er den eigenen Kunden das „ewige“ Widerspruchsrecht einräumen – so urteilt der BGH. 

Angespannte Lage für Lebensversicherungen

Viele werden sich fragen, was der Widerspruch überhaupt bringt, zumal sich die Continentale Lebensversicherung zu bewähren scheint. Ein Blick auf die finanzwirtschaftliche Lage einiger Versicherungen hilft weiter. 

Die anhaltend niedrigen Zinsen machen der Versicherungsbranche schwer zu schaffen. Einige Lebensversicherungen erwirtschaften kaum noch Überschüsse, teilweise werden rote Zahlen geschrieben. Die Versicherer müssen Rücklagen bilden. Nach jahrelangem Zahlen der Prämien im Vertrauen auf eine sichere Vorsorge kann sich die Lebensversicherung als Verlustgeschäft entpuppen. 

„Ewiger“ Widerspruch – aber wozu?

Zur Sicherung des eigenen Kapitals kann der „ewige“ Widerspruch nun dienlich sein. Denn mithilfe des Widerspruchs kann man in vielen Fällen aus der Continentale Lebensversicherung (oder anderen Versicherungen) aussteigen, ohne Verluste hinnehmen zu müssen. Beim Widerspruch wird der gesamte Versicherungsvertrag einer Rückabwicklung unterzogen – dabei erhält der Kunde alle je gezahlten Beiträge verzinst zurück. Das bedeutet, dass er sofort über seine reale Ersparnis verfügen kann und diese effizient und sicher investieren, bzw. jedenfalls aus der finanziell angeschlagenen Lebensversicherung abziehen kann. 

Damit steht der Widerspruch im krassen Gegensatz zur Kündigung. Hierbei erhält der Kunde nämlich lediglich den sogenannten Rückkaufswert. Ein Anteil an der Ersparnis, der verhältnismäßig gering ist. Wer also heute noch das Widerspruchsrecht ausüben kann, sollte nicht lange zögern. 

Wer kann „ewigen“ Widerspruch ausüben?

Zwingende Voraussetzung, um noch heute ein Widerspruchsrecht gegenüber der Continentale Lebensversicherung zu haben, ist eine fehlerhafte Belehrung. Es geht um die Widerspruchsbelehrung, die die Versicherung bei Vertragsschluss an den Kunden aushändigt. Weil der Zweck dieser Belehrung die vollumfängliche Information des Verbrauchers ist, hat der Gesetzgeber ein gewisses Maß an Deutlichkeit und Verständlichkeit vorgeschrieben. In tausenden Fällen missachteten Versicherer diese Richtlinien und nutzten missverständliche und lückenhafte Dokumente. Wer also eine undeutliche Widerspruchsbelehrung in seinen Unterlagen findet, sollte die eigenen Möglichkeiten schleunigst überprüfen lassen. Schließlich geht es um die Sicherung der eigenen Ersparnis. 

Kostenlose Erstberatung bei Werdermann | von Rüden!

Wir von Werdermann | von Rüden haben bereits vielen Verbrauchern geholfen, sich von ihrer teuren und verlustreichen Lebensversicherung zu trennen. Als besonderen Service bieten wir allen Betroffenen eine kostenlose Erstberatung an. Unsere Anwälte überprüfen Ihren Vertrag, Ihre Belehrung und Ihre Chancen und geben Ihnen eine professionelle Einschätzung über die Rechtslage. Ohne Risiko – ohne Verpflichtungen!


Rechtstipp vom 26.05.2017
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Nico Werdermann (Kanzlei Werdermann | von Rüden)