Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Wie sollte man sich als Beschuldigter verhalten? Was muss man im Strafverfahren beachten?

aus dem Rechtsgebiet Strafrecht

Ermittlungsverfahren wirken bedrohlich, man fühlt sich unter Druck gesetzt und möchte aus dieser unangenehmen Situation schnellstmöglich wieder entkommen.

Dies ist absolut verständlich, daher im Folgenden einige Hinweise, die man in einem Ermittlungsverfahren beachten sollte.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Diese altbewährte Weisheit hat wohl selten eine so große Bedeutung wie im Strafverfahren. Halten Sie sich auch daran und schweigen Sie!

Dies gilt nicht nur gegenüber der Polizei und der Staatsanwaltschaft, sondern auch gegenüber Ihren Freunden, Kollegen und Bekannten.

Natürlich gibt es auch Situationen, in denen eine Aussage Sinn macht. Das Problem für Sie ist jedoch: Wie können Sie einschätzen, wann diese Situation gekommen ist?

In der Regel können Sie dies nicht, zumindest nicht allein. Sie sollten daher schnellstmöglich ...

... einen Rechtsanwalt kontaktieren

Nur ein Rechtsanwalt kann eine umfangreiche Akteneinsicht beantragen und somit Waffengleichheit mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft herstellen.

Denn erst mit Kenntnis der Ermittlungsakte kann beurteilt werden, ob eine Aussage Sinn macht oder nicht.

Es darf Ihnen auch nicht negativ ausgelegt werden, wenn Sie zunächst angeben, von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und einen Rechtsanwalt kontaktieren zu wollen.

Gerne können Sie auch mit mir Kontakt aufnehmen, ich vertrete Sie in Strafsachen bundesweit. 

Natürlich stellt sich hier auch die Kostenfrage. Oftmals verzichtet man auf einen Rechtsanwalt – aus Angst vor den Kosten. Hier sollte man sich aber bewusst machen, dass eine mögliche Verurteilung deutlich teurer sein kann, als es ein Rechtsanwalt gewesen wäre. Sie können auch jederzeit die Frage nach den Kosten stellen, ein Rechtsanwalt wird Ihnen hierzu Angaben machen. Gegebenenfalls kommt bei Ihnen auch eine Pflichtverteidigung infrage, dann würde die Staatskasse zunächst die Verteidigerkosten zahlen.

Bleiben Sie ruhig und freundlich 

Auch wenn es schwerfällt. Bleiben Sie gegenüber den Ermittlungsbeamten freundlich.

Auch der Polizist versucht nur, seinen Job zu machen – er ist auch nur ein Mensch. Daher gilt auch hier: Der Ton macht die Musik.

Sie werden feststellen, dass in der Regel auch die Beamten deutlich netter sind, wenn auch Sie ruhig und freundlich bleiben. Dies bedeutet selbstverständlich nicht, dass Sie Gespräche führen sollten, da hier immer die Gefahr von belastenden Angaben besteht.

Aber auch wenn Sie auf Ihr Schweigerecht hinweisen, können Sie dies in einem höflichen Ton machen. Keinesfalls sollten Sie beleidigend werden – neben einer aufgeheizten Atmosphäre hat dies oft auch eine weitere Strafanzeige zur Folge.

Was tun bei einer Beschlagnahme?

Es kann vorkommen, dass Gegenstände von Ihnen beschlagnahmt werden sollen. Auch hierbei gilt: Bleiben Sie ruhig. Jedoch sollten Sie der Beschlagnahme widersprechen. Auch wenn der Polizist meint, ein Beschlagnahmebeschluss wäre ohnehin nur reine Förmelei und schnell beschafft, sollten Sie dabei bleiben, dass Sie widersprechen.

Und wenn es eine Durchsuchung gibt?

Auch eine Hausdurchsuchung kann in einem Ermittlungsverfahren drohen. Machen Sie bei dieser Durchsuchung keinesfalls Angaben und reden Sie nicht mit den Beamten, lassen Sie sich nicht in Gespräche verwickeln!

Selbstverständlich ist dies eine sehr unangenehme Situation, welche durch das Schweigen noch unangenehmer wird, aber genau aus diesem Grund ist die Gefahr von unbedachten, nachteiligen Äußerungen sehr hoch und muss vermieden werden.

Im Idealfall rufen Sie bei einer Durchsuchung sofort einen Rechtsanwalt an.

Am Ende einer Durchsuchung erhalten Sie das Durchsuchungsprotokoll. Dies ist der Zeitpunkt, an dem Sie der Durchsuchung und auch der Beschlagnahme von Gegenständen widersprechen, welche die Polizei mitnehmen möchten.

Auch hier gilt: Sie geben nichts freiwillig heraus.

Spätestens jetzt sollten Sie jedoch einen Verteidiger aufsuchen, damit dieser die Rechtmäßigkeit der Durchsuchung prüfen kann.

Wenn gegen Sie ein Strafverfahren läuft, kontaktieren Sie mich, ich verteidige Sie im gesamten Strafverfahren und setze mich konsequent für Ihre Rechte ein.

Rechtsanwalt Marco Lott

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Marco Lott Rechtsanwalt Marco Lott

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.