Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Windenergie Onshore & Offshore: Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung

Rechtstipp vom 16.03.2019
Rechtstipp vom 16.03.2019

Das Energiesammelgesetz sieht in der aktuellen Fassung nunmehr eine verpflichtende bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung für Windenergieanlagen an Land und auf See vor. Die Umsetzung kann u. a. durch eine Einrichtung zur Nutzung von Transpondersignalen aus dem Luftverkehr erfüllt werden. 

Für bereits in Betrieb befindliche Anlagen gilt dies ab dem 01.01.2021, für nach Inkrafttreten des Energiesammelgesetzes neu in Betrieb genommene Anlagen bereits ab dem 01.01.2020. Mögliche Ausnahmen können durch die BNetzA auf Antrag für kleinere Windparks bewilligt werden, wenn die entsprechende technische Ausstattung wirtschaftlich nicht zumutbar wäre.

Es lässt sich nicht leugnen, dass die Abkehr vom permanenten Blinken insbesondere der Onshore-Anlagen in der Nähe von Wohngebieten auch eine erhöhte Akzeptanz in der Bevölkerung schaffen kann. Im Rahmen der vorgesehenen Änderungen würde die Kennzeichnung nur dann aktiviert werden, wenn sich beispielsweise ein Flugzeug den Anlagen nähert, was dem Grunde nach sicherlich zu begrüßen ist (einige Systeme hierzu sind am Markt bereits bekannt). 

Das aus Betreibersicht größte Risiko besteht in dem nunmehr ausdrücklich im Gesetz genannten Transponder-Modell (welches – anders als vergleichbare Lösungen – mit dem Transponder der Luftfahrzeuge kommuniziert) aber darin, dass der Betreiber zwar die alleinige Verantwortung für den sicheren Betrieb des Windparks trägt, in dieser konkreten Form der Umsetzung aber eine neue Unbekannte hinzukommt, die sich vollumfänglich seinem Kontrollbereich entzieht, nämlich der verlässliche Einsatz eines einwandfrei funktionierenden Transponders auf Seiten des entsprechenden Luftfahrzeugs.

In dieser Hinsicht werden zukünftig noch einige Fragen zu beantworten sein, über die weiteren Entwicklungen und relevanten Erfahrungen aus der täglichen Beratungspraxis halten wir Sie gerne auf dem Laufenden.


Rechtstipps aus dem Rechtsgebiet Umweltrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.