Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Zentralruf der Autoversicherer – Kfz-Kennzeichen und Versicherung

Rechtstipp vom 17.04.2019
(2)
Rechtstipp vom 17.04.2019
(2)

Zentralruf der Autoversicherer – Weiterleitung an die Kfz-Versicherung

Der Zentralruf der Autoversicherer ist eine sinnvolle Einrichtung. Der Zentralruf der Autoversicherer ermöglicht die Abfrage von Versicherungsdaten, die nach einem Verkehrsunfall für die Schadensregulierung mit der gegnerischen Kfz-Versicherung notwendig sind. Aus anwaltlicher Sicht spricht rein gar nichts gegen die Einrichtung des Zentralrufes der Autoversicherer. Vielmehr noch, die Möglichkeit der Abfrage der Versicherungsdaten über den Zentralruf der Autoversicherer hat die Arbeit im Verkehrsrecht enorm vereinfacht. Die Kanzleidaten sind beim Zentralruf gespeichert und hinterlegt. Entsprechende Anfragen werden unverzüglich beantwortet.

Zentralruf der Autoversicherer: Ein versierter Umgang ist erforderlich

Im Folgenden geht es NICHT um Kritik am Zentralruf der Versicherer, sondern lediglich um den Hinweis darauf, dass man als Geschädigter schnell in das aktive Schadensmanagement der Versicherungen hineinrutschen kann.

Der Zentralruf der Autoversicherer leitet Sie an die gegnerische Haftpflichtversicherung weiter

Aus der anwaltlichen Erfahrung lässt sich sagen, dass sobald die notwendigen Daten für das Auskunftsverlangen beim Zentralruf der Autoversicherer vorliegen, die direkte Frage gestellt wird, ob man nicht zu der regulierenden Versicherung durchgestellt werden möchte. 

Der einzig richtige Weg besteht darin, diese Frage freundlich abzulehnen, denn im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherungen besteht kein Bedürfnis danach, mit derjenigen Kfz-Haftpflichtversicherung Kontakt aufzunehmen, die letztlich für den Schaden an dem Fahrzeug aufkommen muss. Sie entscheiden darüber, was mit Ihrem Eigentum geschieht und nicht die Versicherung des Unfallverursachers. 

Zentralruf der Autoversicherer: Was ist das aktive Schadensmanagement?

Das aktive Schadensmanagement der Versicherungen zeichnet sich dadurch aus, dass der eintrittspflichtige Versicherer alles versuchen wird, um die Regulierung des Schadens in die eigene Hand zu nehmen. Ein Gutachter wird gestellt, ein Mietwagen wird angeboten und eine Vertragswerkstatt wird angepriesen.

Es versteht sich von selbst, dass der Gutachter massiven Einfluss auf die weitere Regulierung nimmt. Das Gutachten nach dem Unfall entscheidet über:

  • Höhe der Reparaturkosten/fiktive Abrechnung
  • Wiederbeschaffungswert
  • Restwert
  • Wertminderung

Eine Vielzahl von Kollegen, die auch im Bereich des Verkehrsrechts tätig sind, wird Ihnen dies bestätigen. Fragen Sie bei Werkstätten nach, in Ihrem Autohaus oder googeln Sie einfach mal aktives Schadensmanagement. 

Zentralruf der Autoversicherer: Was ist der Zentralruf?

Der Zentralruf der Autoversicherer ist ein Organ der Versicherungswirtschaft. Der Zentralruf der Autoversicherer besteht seit 1972. Beim Zentralruf der Autoversicherer handelt es sich um eine Einrichtung nach § 8 des Pflichtversicherungsgesetzes.

Wer betreibt den Zentralruf der Autoversicherer?

Der Zentralruf der Autoversicherer ist eine staatliche Stelle, die eigentlich im Interesse der Geschädigten gegründet wurde. Faktisch wird der Zentralruf der Autoversicherer in Deutschland aber von einer GmbH & Co. KG, der GDV Dienstleistung GmbH & Co. KG, betrieben. Hierbei handelt es sich um ein Wirtschaftsunternehmen. Recherchiert man insoweit weiter, wer hinter dieser GmbH & Co. KG steckt, so findet man, dass es sich dabei um die deutsche Versicherungswirtschaft handelt. Nahezu sämtliche namhafte Versicherungen sind beim Zentralruf der Autoversicherer vertreten.

Welche Daten benötigt der Zentralruf der Autoversicherer?

Im Schadenfall werden folgende Angaben benötigt:

  • Kfz-Kennzeichen des gegnerischen Fahrzeuges
  • Schadentag
  • Unfallland

Der Zentralruf der Autoversicherer und Auslandsunfälle

Der Zentralruf der Autoversicherer ist nicht zuständig bei Verkehrsunfällen im Inland mit ausländischen Fahrzeugen. Hierfür ist das Büro Grüne Karte zuständig. 

Warum sollte man nicht selbst Kontakte mit dem Zentralruf der Autoversicherer aufnehmen?

Die Mitarbeiter vom Zentralruf der Autoversicherer sind derart geschult, dass diese eine Vielzahl von Daten abfragen, die anscheinend für die Regulierung des Verkehrsunfalls notwendig sei. Dies betrifft aber nicht nur Daten hinsichtlich des Fahrzeuges, sondern auch Daten, die notfalls auch für die Bemessung des Schadensersatzes sowie des Schmerzensgeldes notwendig sein könnten.

Es versteht sich von selbst, dass Anwälte, die regelmäßig mit Verkehrsunfällen zu tun haben, den Zentralruf der Autoversicherer nur insoweit nutzen, als dass die gegnerische Haftpflichtversicherung ermittelt wird. Weitergehende Informationen werden nicht an den Zentralruf der Autoversicherer übergeben oder aber mitgeteilt. Dies hat nichts mit einer etwaigen Überheblichkeit zu tun, sondern dient einzig und allein der Wahrung der berechtigten Interessen des Geschädigten, denn im Haftpflichtschadenbereich organisiert man selbst den Restitutionsweg. Dies geschieht regelmäßig in Absprache mit dem reparierenden Autohaus sowie deren Gutachter.

Zentralruf der Autoversicherer: Fazit

Wenn Sie Fragen rund um dieses Thema haben, dann einfach eine kurze Nachricht schicken.

Axel Schwier

www.carright.de


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Axel Schwier (Kanzlei Schwier co. CarRight.de)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.