. .

Rechtsanwalt Dresden Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht Rechtsanwälte | anwalt.de

Suche

Ihre Suche nach "Wo: Dresden, Rechtsgebiet: Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht" ergab 11 Treffer.
Anwälte in Dresden, Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht
Erklärung:
= Notfall-Telefon verfügbar
= Barrierefreie Kanzlei
= Kanzleivideo ansehen

Sie sind Anwalt?

Rechtstipps Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht von Anwälten aus Dresden

Neuerungen im Rentenrecht ab 01.07.2014
Am 01.07.2014 ist das neue Rentenpaket in Kraft getreten. Nachfolgend geben wir einen kurzen Überblick über die Neuerungen:Rente ab 63, d.h. zwei Jahre früher eine abschlagsfreie Rente für alle, die seit 45 Jahren Beiträge ... mehr
(von Kucklick Wilhelm Börger Wolf & Söllner - Fachanwälte aus Dresden zum Thema Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht)

Grundlegendes zum Elternunterhalt
Elternunterhalt ist der Anspruch des Elternteils gegen sein Kind auf Gewährung eines angemessenen Lebensunterhalts. Das Familienrecht hat in § 1601 BGB nicht nur den – allgemein bekannten – Unterhaltsanspruch des Kindes gegen seine ... mehr
(von Kucklick Wilhelm Börger Wolf & Söllner - Fachanwälte aus Dresden zum Thema Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht)

Kein Mitverschulden wegen Nichttragens eines Fahrradhelms
In unserem Newsletter Nr. 2/2014 hatten wir über ein kontrovers diskutiertes Urteil des Oberlandesgerichtes (OLG) Schleswig vom 17.06.2013 berichtet. Gegenstand der Entscheidung war der Unfall einer Radfahrerin, in dessen Folge sie eine ... mehr
(von Kucklick Wilhelm Börger Wolf & Söllner - Fachanwälte aus Dresden zum Thema Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht)

Neuerdings: Bußgeldbescheide ohne Punkte - Tatsächlich keine Eintragung in Flensburg?
Das neue Punktesystem ist nun seit dem 01.05.2014 in Betrieb. Schon Monate vorher konnten sich die Bußgeldstellen darauf einstellen und doch scheint die damit verbundene Softwareumstellung nicht überall geklappt zu haben. Noch immer ... mehr
(von Kucklick Wilhelm Börger Wolf & Söllner - Fachanwälte aus Dresden zum Thema Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht)

Arbeitsspind heimlich durchsucht - Wie weit darf ein Arbeitgeber bei Diebstahlsverdacht gehen?
Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte jüngst zu entscheiden, ob es zulässig ist, wenn ein Arbeitgeber den Spind eines Mitarbeiters in seinem Betrieb in dessen Abwesenheit durchsucht. Der Sachverhalt war zusammengefasst folgender: Ein ... mehr
(von Kucklick Wilhelm Börger Wolf & Söllner - Fachanwälte aus Dresden zum Thema Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht)