Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

§ 10 GBO

(1) Grundbücher und Urkunden, auf die eine Eintragung sich gründet oder Bezug nimmt, hat das Grundbuchamt dauernd aufzubewahren. Eine Urkunde nach Satz 1 darf nur herausgegeben werden, wenn statt der Urkunde eine beglaubigte Abschrift bei dem Grundbuchamt bleibt.

(2) Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung, die der Zustimmung des Bundesrates bedarf, zu bestimmen, daß statt einer beglaubigten Abschrift der Urkunde eine Verweisung auf die anderen Akten genügt, wenn eine der in Absatz 1 bezeichneten Urkunden in anderen Akten des das Grundbuch führenden Amtsgerichts enthalten ist.

(3) (weggefallen)

(4) (weggefallen)

Anwälte zum GBO

Rechtsanwalt Detlef Hein
Rechtsanwalt Detlef Hein 17192 Waren (Müritz)
Rechtsanwalt Christian Rudolph
Rechtsanwalt Christian Rudolph 91541 Rothenburg ob der Tauber