Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Bewertungen von Rechtsanwältin Tanja Fuß MPA

Anwaltskanzlei Fuß - Die Servicekanzlei -
Rechtsgebiete: Arbeitsrecht • Allgemeines Vertragsrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • IT-Recht • Kaufrecht • Unternehmensrecht & Betriebsnachfolge • Urheberrecht & Medienrecht
Corona-Beratung
Sophienstraße 26, 70178 Stuttgart Karte 0711 72234390

Beratung zum Anliegen eines schlechten und fehlerhaften Arbeitszeugnises

Eine ganz schwierige Situation für mich: zum ersten Mal von einem ehemaligen Arbeitgeber ein in vielen Belangen schlechtes Arbeitszeugnis erhalten, während … weiterlesen

von M. H. am 13.02.2021

Durchschnittsbewertung 4,1 aus 27 Bewertungen
  • Beratung zum Anliegen eines schlechten und fehlerhaften Arbeitszeugnises

    Bewertung vom 13.02.2021 | Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
    Eine ganz schwierige Situation für mich: zum ersten Mal von einem ehemaligen Arbeitgeber ein in vielen Belangen schlechtes Arbeitszeugnis erhalten, während man die eigene Arbeitsleistung ganz anders sieht und bewertet. Hinnehmen, Verklagen oder mit einer problematischen Ex-Firma die Einigung suchen? Frau Fuß wusste Rat und hat mich kompetent und zielführend zum Erfolg gebracht. Dafür ein großes Dankeschön und fünf Sterne.
    von M. H.
    Kommentar der Anwältin:
    ganz herzlichen Dank für die hervorragende Bewertung, es freut mich dass ich Ihnen in dieser schwierigen Situation helfen und ein gutes Ergebnis für Sie erreichen konnte
  • Geltendmachung einer Forderung

    Bewertung vom 04.12.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Frau Fuß hat sich umgehend um mein Anliegen gekümmert.
    von R. E.
    Kommentar der Anwältin:
    ganz herzlichen Dank für die gute Bewertung, es freut mich, dass ich Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen konnte und mein Schreiben an die Gegenseite gleich Wirkung gezeigt hat
  • Kompetent und sehr freundlich

    Bewertung vom 29.10.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Die Beratung war hilfreich und der Umgang sehr freundloich.
    von c. d.
    Kommentar der Anwältin:
    vielen Dank für die Bewertung, ich freue mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte
  • Freundlich und schnell...

    Bewertung vom 28.07.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Eine Freundliche, schnelle und kompetente Kommunikation. Der Fall ist noch nicht abgeschlossen, aber ich fühle mich gut aufgehoben!
    von c. d.
    Kommentar der Anwältin:
    ganz herzlichen Dank für diese hervorragende Bewertung - ich werde alles dafür tun, dass ich Sie auch im weiteren Verlauf des Falles von meiner Arbeit überzeugen kann
  • Sehr freundlich und schelle Antwort

    Bewertung vom 13.06.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Alles bestens. Ich danke.
    von M. K.
    Kommentar der Anwältin:
    Ganz herzlichen Dank für diese positive Bewertung. Es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.
  • Hilfe zu einer Flugreise in Bezug auf Corona

    Bewertung vom 21.04.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht
    Frau Fuß istSehr freundlich, hat zugehört und das Thema aufgefasst. Auch sehr positiv war die Möglichkeit eines kurzfristigen Termins.
    von N. P.
    Kommentar der Anwältin:
    Recht herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Es freut mich wirklich sehr, dass Sie mit meiner Arbeit so zufrieden waren. Gerne bin ich jederzeit wieder für Sie da, um Sie bei rechtlichen Fragen oder Problemen zu unterstützen und Ihnen weiterzuhelfen.
  • Eine sehr kompetente Anwältin.

    Bewertung vom 04.02.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Frau Fuß war sehr kompetent und einfühlsam. Sie hat mich fachlich sehr gut beraten können, und schnell helfen können.
    Eine sehr zu empfehlende Anwältin !
    von M. M.
    Kommentar der Anwältin:
    Ganz herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung. Es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.
  • Beratung zum Thema Mängel bei Immobilienkauf

    Bewertung vom 30.01.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Vielen Dank für die freundliche und kompetente Beratung. Frau Fuß hat eine systematische und lösungsorientierte Vorgehensweise aufgezeigt. Hierfür großes Dankeschön und 5*****.
    von M. S.
    Kommentar der Anwältin:
    Vielen Dank für die TOP-Bewertung. Es freut mich, dass Sie auch diesmal mit meiner Beratung so zufrieden waren und ich Ihnen weiterhelfen konnte.
  • Hier passt alles

    Bewertung vom 29.01.2020 | Rechtsgebiet: Unternehmensrecht & Betriebsnachfolge
    Frau Fuß ist eine sehr kompetente Anwältin, fair und ich kann sie nur wärmstens weiterempfehlen!
    von M. F.
    Kommentar der Anwältin:
    ganz herzlichen Dank für diese Bewertung, es freut mich immer, wenn ich wieder etwas für Sie tun kann
  • Arbeitsrecht

    Bewertung vom 26.12.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Sehr kompetente Erstberatung
    von M. M.
    Kommentar der Anwältin:
    Vielen Dank für die gute Bewertung, es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte
  • Sehr schnell und kompetent!

    Bewertung vom 21.12.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    vielen Dank für die schnelle und kompetente Unterstützung im Bereich Urheberrecht.
    von M. S.
    Kommentar der Anwältin:
    ganz herzlichen Dank für die hervorragende Bewertung,
    es freut mich sehr, dass Sie mit meiner Beratung so zufrieden sind
  • Ausfallentschädigung einer Tanzband

    Bewertung vom 20.12.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht
    Frau Fuß war mehr als kompetent in diesem Verfahren. Wir konnten einen annehmbaren Vergleich erzielen. Auf diesem Wege herzlichen Dank.
    von A. R.
    Kommentar der Anwältin:
    herzlichen Dank für die gute Bewertung, es freut mich, dass Sie mit meiner Arbeit und dem Ergebnis zufrieden sind
  • Unsere Recht verteidigt

    Bewertung vom 19.12.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Jahren lang für die Firma Süd Maschinen inh Claudia Tranchini und für Johann Reinhardt hat und immer mit Erfolg Vertreter
    Vielen Dank Frau Rechtsanwältin Fuß Grüße Claudia mit Johann Reinhardt
    von J. R.
  • Dozententätigkeit von Frau RAin Tanja Fuß in Esslingen

    Bewertung vom 18.12.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht
    Frau Fuß unterrichtet in unserem Seminarbereich "vhs-4business" seit mehreren Jahren das Thema "Vertragsrecht im Vertrieb" und wir von den Firmenkunden regelmäßig sehr gut bewertet. Als Bildungsträger schätzen wir die Zuverlässigkeit und die Eigeninitiative unserer Dozentin bei der Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Frau RAin Fuß.
    von A. B.
    Kommentar der Anwältin:
    ganz herzlichen Dank für die gute Bewertung, auch ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit
  • Kaufvertrag

    Bewertung vom 25.11.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    War informativ und aufschlussreich.
    Hat was gebracht. Anwältin sehr nett und kompetent.
    von A. F.
    Kommentar der Anwältin:
    vielen Dank für die gute Bewertung, es freut mich sehr, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte
  • Sehr gute Zusammenarbeit seit Jahren

    Bewertung vom 21.11.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Frau Fuß ist eine sehr kompetente Kollegin, die uns als Anwaltskanzlei seit vielen Jahren in zahlreichen Fällen mit Ihrem Wissen unterstützt hat und uns auch bei Termins- und Urlaubsvertretungen zur Seite stand. Wir können Sie auf jeden Fall empfehlen und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.
    HSV Rechtsanwälte
    von D. H.
    Kommentar der Anwältin:
    ganz herzlichen Dank für die gute Bewertung, auch ich freue mich stets, wenn sich wieder eine Zusammenarbeit ergibt
  • Hilfe beim Kauf einer ETW

    Bewertung vom 14.11.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht
    Frau Fuß hat mich scnell und kompetent vor dem Kauf einer ETW
    mit wichtigen Details vertraut gemacht, so dass ich mich dann
    auch sicher entscheiden konnte.
    von K. H.
    Kommentar der Anwältin:
    vielen Dank für diese Bewertung, ich habe mich sehr gefreut
  • hervorragende Beratung und anschließende Vertretung vor Gericht gegen Mieterin

    Bewertung vom 13.11.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht
    Frau Fuß hat mich schon mehrfach bei Problemen mit Mietern beraten und - wenn nötig - auch vor Gericht vertreten. Bei ihr bekommt man auch kurzfristig einen Termin. Frau Fuß erklärt immer alles so, dass man es auch als "Normalperson" versteht. Sie zeigt einem ganz klar auf, wo man Chancen hat bzw. Risiken eingehen würde und empfiehlt einem dann die aus ihrer Sicht beste Vorgehensweise. Ich werde mich daher bei Bedarf auf jeden Fall wieder an sie wenden.
    von R. F.
    Kommentar der Anwältin:
    ein ganz herzliches Dankeschön, ich freue mich immer, wenn Mandanten so zufrieden sind
  • gute Zusammenarbeit seit Jahren

    Bewertung vom 12.11.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Frau Rechtsanwältin Fuss ist eine sehr kompetente und hilfsbereite Kollegin. Wir haben bereits seit Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit, die sich nicht nur auf gegenseitige Hilfestellungen etwa bei Vertretungen bezieht sondern auch auf die Klärung rechtlicher Probleme und das Diskutieren über rechtliche Probleme.
    Frau Fuss ist eine sehr angenehme Kollegin und ich kann sie nur weiter empfehlen.
    von B. V.
    Kommentar der Anwältin:
    besten Dank für diese Bewertung
  • Existenzgründung

    Bewertung vom 11.11.2019 | Rechtsgebiet: Unternehmensrecht & Betriebsnachfolge
    Fundierte Fachkenntnis.
    von S. F.
    Kommentar der Anwältin:
    es freut mich sehr, dass ich Sie so von mir überzeugen konnte
  • schnelle Terminvergabe / gut verständliche u. ausführliche Beratung / absolut weiterzuempfehlen

    Bewertung vom 11.11.2019 | Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht
    Ich bekam schon am nächsten Tag einen Termin für eine erste Beratung. Frau Fuß nahm sich sehr viel Zeit für mich, hat mir alles verständlich erläutert und die Gegenseite innerhalb weniger Tage angeschrieben. Ich fühlte mich jederzeit gut beraten und unterstützt. Die Anwaltskanzlei Fuß ist daher aus meiner Sicht wirklich eine Servicekanzlei und absolut empfehlenswert.
    von R. F.
    Kommentar der Anwältin:
    vielen lieben Dank, es freut mich, dass ich mit meiner "Service"-Orientierung offenbar wie erhofft meine Mandanten bestmöglich unterstützen kann
  • Überhöhte Rechnungen trotz Rechtschutzversicherung

    Bewertung vom 27.12.2018 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Unter anderem sollte sie mir im Arbeitsrecht zur Seite stehen und meinen Aufhebungsvertrag überprüfen. Kurz zusammengefasst, ich wurde 3 Monate freigestellt, habe aber kein Gehalt bekommen. Die Rechnungen waren so hoch, dass die Rechtschutzversicherung nur einen Teil übernommen hat. Obwohl sie wusste, dass ich kein Gehalt bekommen habe, hat sie, statt ihrer Arbeit nachzukommen und dafür zu sorgen, die weitere Zusammenarbeit verweigert, wenn nicht umgehend eine erhebliche Summe gezahlt wird.
    Was meine selbstständige Nebentätigkeit angeht, wurden alle Verträge von mir im Vorfeld erstellt und durch sie überprüft und verschönert. Die Rechnungen sahen so aus, als hätte sie die Verträge komplett alleine ausgearbeitet. Einfach nur überteuert!
    Vorschuss-Forderungen und Drohungen sind Standard.
    Sie stellt dreiste Forderungen (Geld bei irgendjemanden leihen). Sie vergisst, dass Anwalt-Mandant-Gespräche sachlich bleiben sollten.
    Diese Anwältin ist definitiv nicht zu empfehlen!
    von N. H.
  • EBay Verkauf - Rückabwicklung

    Bewertung vom 15.12.2018 | Rechtsgebiet: Kaufrecht
    Tja, was soll man sagen !
    Arbeitet nur gegen Vorschuss min. 500 € , viel zu teuer im Stundenlohn ( 160€) , von technischen Sachen keine Ahnung ! Musste selber recherchieren und Beweise selber beschaffen ! Und selbst dann war es schwierig sie davon zu überzeugen !
    Sollte eher als Hausfrau oder vielleicht, eventuell und unter gewissen Umständen als Sekretärin arbeiten !
    Habe meine Klage dann selber geführt und gewonnen ! Warum ?
    War auch ohne Sie überzeugend vor der Richterin, denn Sie hat ihre Mandatschaft gekündigt weil sie kein Vorschuss mehr bekam ! Sehr vertrauenswürdig, oder ?!
    Naja, alles in allem befriedigend !
    von S. K.
    Kommentar der Anwältin:
    Was an einem Stundensatz von 160 € überteuert sein soll, ist für uns nicht nachvollziehbar. Auf die Abrechnung nach Stundensatz haben wir zudem bereits vor Beginn der Erstberatung hingewiesen und dies anschließend schriftlich vereinbart. Herr Kahlfuß hat zudem unnötig Aufwand verursacht, indem er sich nicht an Absprachen gehalten sondern eigenmächtig agiert und zudem mehrfach angeforderte Informationen nicht geliefert hat. Vorschüsse sind leider aufgrund der schlechten Zahlungsmoral einiger Mandanten nötig. Nachdem vor dem Gerichtstermin der angeforderte Vorschuss nicht kam und Herr Kahlfuß auf mehrere Nachfragen nicht reagiert sondern sich "tot gestellt" hat, mussten wir das Mandat beenden. Was das technische Verständis betrifft: Wir sind eine Anwaltskanzlei und kein Technikerbüro. Der Hinweis auf Risiken in einem Prozess gehört zu unseren Aufgaben.
  • Stoppuhr-Anwältin mit Hauptaugenmerk auf ihren Stundenlohn

    Bewertung vom 22.11.2018 | Rechtsgebiet: Handelsrecht & Gesellschaftsrecht
    Frau Fuß arbeitet nach Stundenlohn, was zur Folge hat, daß ihre Besprechungen sich unnötig in die Länge ziehen. Es entsteht der Eindruck, daß eine Sitzung erst nach Ablauf von einer Stunde oder mehr beendet wird. Themen, die bereits besprochen und geklärt sind, werden immer wieder angesprochen, sodaß sich eine beträchtliche Anzahl von Stunden ergeben. Allein ein Anruf von Ihr kostet ca. € 50.-
    So kann man auch sein Geld verdienen.
    von F. W.
    Kommentar der Anwältin:
    In der Tat rechnen wir unsere Tätigkeit nach Zeitaufwand zu unserem Stundensatz ab – was Herrn Wolf von Anfang an erklärt wurde und womit er auch einverstanden war. Sofern eine telefonische Besprechung entsprechend lang dauert, kann sie daher – wie eine Besprechung bei uns in der Kanzlei auch – 50 € kosten. Wenn wichtige Fragen noch offen sind, fragen wir selbstverständlich nach. Dies gehört zu unseren Aufgaben. Bei einem Vorgehen gegen eine Verfügung mit mehr als 200 Seiten Anlagen können wir nicht nachvollziehen, warum die Abrechnung von mehreren Stunden Tätigkeit unangemessen sein soll. Dies gilt umso mehr, da er an die Anwaltskollegin, die den Gerichtstermin in München wahrgenommen hat, nach eigenen Angaben über 1.000 € bezahlt hat.
    Was Herr Wolf – wohl nicht ohne Grund – verschweigt, ist die Antwort der Rechtsanwaltskammer Stuttgart auf seine Beschwerde über unsere Abrechnungsweise: ,,... konnte kein Verstoß von Frau Rechtsanwältin Tanja Fuß ... festgestellt werden“.
  • selbst 1 Stern ist zu viel, nach meine Meinung

    Bewertung vom 29.10.2018 | Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht
    Mit andere Kommentare bin zu 100% einverstanden. Ich hab so ein sehr schlimme Erfahrung mit Rechtsanwältin Frau Tanja Fuss gehabt, dass ich gegen sie Strafanzeige an Staatsanwaltschaft und Dienstaufsichtsbeschwerde an Rechtsanwaltskammer wegen Wucher nach § 138 BGB, Gebührenüberhebung und Betrug nach § 352 und 263 StGB stellen muss.
    Ich hab Frau Rechtsanwältin Fuss beauftragt meine Vertreterin für Gerichtstermin bei Amtsgericht Schwäbisch Gmünd in Juli 2018 zu sein. Grund dafür war lediglich, dass ich persönlich zu diese Gerichts Termin nicht kommen kann, weil ich weit weg, in Rostock lebe. Davon hab ich sie schon bei erste Anfrage email informiert.
    Streitwert für diese Rechtsstreit ist 950 Euro. Mein Vorschlag von Pauschale Honorar nach RVG hat Frau Rechtsanwältin Fuss abgelehnt und behauptete, dass minimale zulässige Honorar beträgt 160 Euro netto/ Stunde. Für ca. 1,5 Stunden Telefon Beratung, 2 Stunde gerichtliche Schriftsatz Vorbereitung, 1 Stunde Gerichtstermin und 2 Stunde Fahrt von Stuttgart nach Schwäbisch Gmünd und zurück hab ich an Frau Rechtsanwältin Fuss 1269 Euro bezahlt. Bei Streitwert von nur 950 Euro ist das Wucher nach § 138 BGB und Gebührenüberhebung nach § 352 StGB.
    Ausserdem, in ein andere meine Rechtsstreit mit meine Kunde mit den gleich Sachverhalt, hat mir ein andere Anwalt ein Pauschal Honorar von nur 523 Euro bei Streitwert von 2000 Euro nach RVG vorgeschlagen.
    Frau Rechtsanwältin Tanja Fuss verlangt jetzt von mir Rechtsanwaltshonorar von 1800 Euro für Rechtsstreit mit gleiche Sachverhalt, aber mit Streitwert von nur 950 Euro. Was Sitten widrig nach § 138 BGB, Gebührenüberhebung nach § 352 StGB und Betrug nach § 263 StGB ist. Insbesondere frech seitens Frau Rechtsanwältin Fuss ist, nach meine Meinung, dass 1269 Euro aus diese 1800 Euro hab ich schon an Frau Rechtsanwältin Fuss freiwillig gezahlt, was ich konnte eigentlich nicht machen, weil selbst diese 1269 Euro ist Sitten widrig nach § 138 BGB und Gebührenüberhebung nach § 352 StGB. Weil, wie oben genannt, ein andere Anwalt will sein Rechtsanwalt-Honorar dreifach so wenig wie Frau Rechtsanwältin Fuss, und zwar bei Streitwert doppel so Hoch.
    Trotzdem, fordert Frau Rechtsanwältin Fuss jetzt von mir durch Gericht weitere 530 Euro. Was macht gesamt Anwaltshonorar 1800 Euro. Bei Streitwert vom nur 950 Euro ist diese Forderung reine Wucher nach § 138 BGB und Gebührenüberhebung nach § 352 StGB.
    Außerdem, ist diese Forderung ein Betrug nach § 263 StGB. Weil sie begründet betrügerisch diese weitere Geld-Forderung mit Ausrede, dass Sie noch weitere 2 Stunde für Vorbereitung von Antrag auf Aufhebung der Anordnung des Persönliche Erscheinen erbringen musste. Diese Antrag ist aber überhaupt nicht nötig. Weil selbst in gerichtliche Einladung zum Gerichtstermin vom stehet, dass ich die Nachteile bei nicht persönliche Erscheinung nur dann bekommen kann, wenn ich kein Vertreter zu diese Gerichtstermin sende.
    von A. B.
    Kommentar der Anwältin:
    Leider verschweigt Frau Belawski das Wichtigste. Es war von Anfang an klar, dass sich die Klage gegen die Kundin – eine Hartz IV-Empfängerin – finanziell nicht lohnen wird. Trotzdem wollte Frau Belawski die Klage durchziehen, um einen Präzedenzfall zu schaffen. Wir haben ausführlich über die Kosten gesprochen, zumal meine Kanzlei einige Kilometer vom Gerichtsort entfernt liegt. Nachdem alles erledigt war und ich einen guten Vergleich herausgeholt habe, war dann die Rechnung plötzlich zu hoch.
    Daher:
    1. Meine Zahlungsklage wegen der offenen Rechnung habe ich – bis auf ein paar Verzugszinsen – gewonnen.
    2. Die Rechtsanwaltskammer hat die Beschwerde gegen meine Abrechnung umgehend zurückgewiesen. Ich wurde nicht einmal zu einer Stellungnahme aufgefordert.
    3. Von der Staatsanwaltschaft habe ich bis heute nichts gehört.