Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

§ 3 FinAusglG2011DV 2 - Abschlusszahlungen für 2011

Zum Ausgleich der Unterschiede zwischen den vorläufig gezahlten und den endgültig festgestellten Länderanteilen an der Umsatzsteuer nach § 1, den vorläufig gezahlten und den endgültig festgestellten Ausgleichsbeiträgen und Ausgleichszuweisungen nach § 2 werden nach § 15 des Finanzausgleichsgesetzes mit dem Inkrafttreten dieser Verordnung fällig:

1.
Überweisungen von zahlungspflichtigen Ländern: von Bayern13 917,43 Eurovon Berlin17 295,59 Eurovon Bremen23 940,59 Eurovon Hamburg5 712,12 Eurovon Hessen6 309,61 Eurovon Mecklenburg-Vorpommern1 948,57 Eurovon Niedersachsen20 432,47 Eurovon Rheinland-Pfalz11 917,30 Eurovon dem Saarland20 819,59 Eurovon Sachsen42 382,85 Eurovon Sachsen-Anhalt7 696,23 Eurovon Schleswig-Holstein46 228,98 Euro,
2.
Zahlungen an empfangsberechtigte Länder: an Baden-Württemberg17 593,31 Euroan Brandenburg17 061,57 Euroan Nordrhein-Westfalen182 764,69 Euroan Thüringen1 181,72 Euro.