Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Anlage 9 StandAG 2017 - (zu § 24 Absatz 5)Kriterium zur Bewertung des Rückhaltevermögens im einschlusswirksamen Gebirgsbereich

(Fundstelle: BGBl. I 2017, 1097)


Die barrierewirksamen Gesteine eines einschlusswirksamen Gebirgsbereichs sollen ein möglichst hohes Rückhaltevermögen gegenüber den langzeitrelevanten Radionukliden besitzen. Indikatoren hierfür sind die Sorptionsfähigkeit der Gesteine beziehungsweise die Sorptionskoeffizienten für die betreffenden Radionuklide nach der unten stehenden Tabelle, ein möglichst hoher Gehalt an Mineralphasen mit großer reaktiver Oberfläche wie Tonminerale sowie Eisen- und Mangan-Hydroxide und -Oxihydrate, eine möglichst hohe Ionenstärke des Grundwassers in der geologischen Barriere sowie Öffnungsweiten der Gesteinsporen im Nanometerbereich.


Bewertungsrelevante
Eigenschaft des Kriteriums
Bewertungsgröße beziehungsweise
Indikator des Kriteriums
Wertungsgruppe
günstigbedingt günstigweniger günstig
Sorptionsfähigkeit der
Gesteine des einschlusswirksamen Gebirgsbereichs
Kd-Wert für folgende
langzeitrelevante Radionuklide
0,001 m3/kg
Uran,
Protactinium, Thorium,
Plutonium, Neptunium,
Zirkonium, Technetium, Palladium,
Jod,
Cäsium,
Chlor
Uran,
Plutonium, Neptunium,
Zirkonium, Technetium, Cäsium