Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Akteneinsicht im Strafverfahren oder Ordnungswidrigkeitenverfahren

aus den Rechtsgebieten Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht
61,00 EUR inkl. MwSt. Zur Bestellung

Gegen Sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet oder es läuft ein Ordnungswidrigkeiten-/Bußgeldverfahren? In diesem Fall stellt sich für Betroffene immer die Frage, was tun: den Vorwurf einräumen oder doch lieber abstreiten? 

Diese Frage kann jedoch nicht pauschal beantwortet werden, sondern unterscheidet sich in jedem Einzelfall. Keinesfalls sollten Sie Angaben zur Sache machen, bevor Sie Kenntnis des Akteninhalts haben. Die Akteneinsicht wird Ihnen, als Privatperson, jedoch nicht gewährt. Die StPO regelt vielmehr, dass eine umfangreiche Akteneinsicht nur einem Verteidiger gewährt wird. Ohne Akteneinsicht sollten keinesfalls Angaben gemacht werden! 

Auch wenn Sie eine Strafanzeige aufgegeben haben, möchten Sie eventuell wissen, was genau die Behörden in Ihrem Fall ermitteln und wie es um das Verfahren steht. Auch hier kann ein Verteidiger für Sie die Akteneinsicht beantragen. 

Ich biete Ihnen die Möglichkeit, die Ermittlungsakte für Sie zu beantragen, ohne dass Ihnen gleichzeitig hohe Anwaltsgebühren im Zusammenhang mit der Beauftragung eines Mandats zur Verteidigung oder Vertretung entstehen. 

Dementsprechend müssen sie beachten, dass von diesem Angebot keine Beratung zur Sache umfasst ist. 

Das Angebot umfasst die Anforderung der Ermittlungsakte bei der zuständigen Behörde sowie die Zusendung der Akte an Sie. 

Wünschen Sie darüber hinaus auch eine Erstberatung in der Sache, können Sie diese zu einem Kombipreis von 139,- Euro buchen.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

- Ihre Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail)

- Name und Anschrift der Behörde

- Aktenzeichen der Behörde (falls bekannt)

- Kopie des Schreibens der Behörde (falls vorhanden), welches an info@strafverteidiger-lott.de zu senden ist


Ablauf und Dauer:

Im Anschluss an die Beauftragung übersende ich Ihnen eine Vollmachturkunde per E-Mail. Diese Vollmachturkunde senden Sie, zusammen mit den benötigten Informationen, zurück. Sobald dies geschehen ist und Ihre Zahlung eingegangen ist, wird die Akte binnen eines Werktags angefordert. 

Wann die Akte in der Kanzlei eingeht, kann jedoch nicht beeinflusst werden, dies kommt auf den jeweiligen Ermittlungsstand an und kann von wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten dauern. 

Sofort nach Eingang der Akte wird diese eingescannt. Sie erhalten eine Kopie Ihrer Akte als PDF per E-Mail. Sollten Sie eine Kopie in Papierform wünschen, teilen Sie dies bitte mit. In diesem Fall würden weitere Gebühren nach dem RVG entstehen (0,50 Euro pro Seite für die ersten 50 Aktenseiten und 0,15 Euro für jede weitere Aktenseite, zzgl. Umsatzsteuer und Postporto). Ich empfehle Ihnen daher die Aktenkopie in digitaler Form.


Zahlungsmodalitäten:

Der oben genannte Preis ist vorab an das Geschäftskonto der Kanzlei zu überweisen und versteht sich exklusiv der Aktenversendungspauschale in Höhe von 12,- Euro, welche von den Behörden erhoben wird.

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Marco Lott Rechtsanwalt Marco Lott