Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Vorsorgevollmacht erstellen

99 € inkl. MwSt.

Fertig in 7 Tagen

Wer trifft für Sie rechtliche Entscheidungen, wenn Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind? Bestimmen Sie in einer Vorsorgevollmacht selbst, wer für Sie bestimmt, wenn Sie das selbst nicht mehr können.

Fertig in 7 Tagen

  • Individuelle Beratung
  • Zum Festpreis
  • Erstkontakt an Werktagen innerhalb von 24 Stunden

Im Festpreis des Anwalts immer enthalten:

Zweck der Vorsorgevollmacht

Wer aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit oder aus sonstigen Gründen nicht mehr fähig ist mit anderen Menschen zu kommunizieren oder geschäftsunfähig wird, kann seine rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln. In diesen Fällen bestellt oft das Betreuungsgericht einen Betreuer. Die Bestellung eines Betreuers ist allerdings entbehrlich, wenn Sie bereits durch eine Vorsorgevollmacht jemanden bestimmt haben, der Ihre rechtlichen Angelegenheiten regeln soll.

Umfang der Vorsorgevollmacht bestimmen

Den Umfang der Vorsorgevollmacht können Sie selbst bestimmen. Die Vorsorgevollmacht kann sämtliche Angelegenheiten aller Lebensbereiche wie z. B. Gesundheitsfürsorge, Pflege, Aufenthalt und Wohnungsangelegenheiten, Post und Vermögenssorge sowie die Befugnis zur Vertretung vor Gericht, Behörden, Versicherungen, Renten- und Sozialleistungsträgern umfassen. Darüber hinaus kann die Vorsorgevollmacht eine Betreuungsverfügung enthalten. Ihr Rechtsanwalt wird Sie hierzu entsprechend beraten und die rechtssicheren und möglichst nach Ihren Wünschen passenden Formulierungen vorschlagen.

Erstellung einer Vorsorgevollmacht

Dieses Rechtsprodukt beinhaltet die Erstellung einer individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnittenen Vorsorgevollmacht. Ihr Rechtsanwalt wird Sie hierzu vorher über die rechtlichen Möglichkeiten aufklären und beraten.

Benötigte Unterlagen und Informationen

Ihr Rechtsanwalt wird die für die Erstellung der Vorsorgevollmacht notwendigen Informationen nach Ihrem Wunsch telefonisch oder schriftlich abfragen. Ihr Rechtsanwalt muss für die Erstellung Ihrer Vorsorgevollmacht vor allem wissen, ob Sie eine oder mehrere Personen einsetzen wollen und um wen es sich dabei handeln soll. 


Kein Termin in der Kanzlei notwendig

Sie können mit Ihrem Rechtsanwalt die notwendigen Informationen telefonisch, per E-Mail, Fax oder postalisch austauschen. Ein Termin in den Räumen der Kanzlei ist nicht notwendig.

Ablauf und Dauer

Nach Kauf des Rechtsprodukts wird Ihr Rechtsanwalt sich werktags (von Montag bis Freitag) innerhalb von 24 Stunden mit Ihnen in Verbindung setzen. Ihr Rechtsanwalt kann Sie nach Ihrem Wunsch telefonisch oder schriftlich beraten. Die anwaltliche Beratung umfasst ein Beratungsgespräch von bis zu 60 Minuten.

Beachten Sie:

Sie erhalten die Vorsorgevollmacht zur Unterzeichnung. Die Vorsorgevollmacht muss an den oder die Bevollmächtigten übergeben werden, denn der bzw. die Bevollmächtigten müssen das Original in den Händen halten und bei Bedarf vorzeigen können. Darüber hinaus kann die Vorsorgevollmacht im zentralen Vorsorgeregister registriert werden. Vor der Bestellung eines Betreuers fragt das Betreuungsgericht beim Register nach, ob und welche Vorsorgeurkunden eingetragen wurden. Mit der Registrierung können Sie so sicherstellen, dass das Betreuungsgericht Ihre Entscheidung beachtet. Die Registrierung beim zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer ist von diesem Rechtsprodukt jedoch nicht umfasst.

Um alle Fragen für den Ernstfall zu regeln, benötigen Sie verschiedene Vorsorgedokumente. Dieses Rechtsprodukt beinhaltet nur die Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung. Die Erstellung einer Patientenverfügung ist von diesem Rechtsprodukt nicht umfasst. Sie können Ihren Rechtsanwalt aber gesondert dazu beauftragen oder das Rechtsprodukt „Patientenverfügung“ ergänzend erwerben. 

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.