Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Was müssen Unternehmen bei Facebook/Google+/Xing etc. beachten?

(2)

Der eigene Unternehmensauftritt im Bereich „Social Media“ ist aus Marketinggründen unerlässlich geworden. Allerdings können Unternehmen mit unprofessionellen oder unzulässigen Maßnahmen schnell das Vertrauen der Nutzer und potentiellen Kunden verspielen.

Rechtliche Fehler, die auf „Stolperfallen im Bereich Social Media“ beruhen, werden häufig von Mitbewerbern abgemahnt.

Eine derartige Stolperfalle ist zum Beispiel:

Facebook: Impressumpflicht?

Tatsächlich besteht nach der Rechtsprechung die Pflicht bei nicht-privaten Facebook-Seiten, ein Impressum bei Facebook anzulegen. Nach § 5 Telemediengesetz muss ein Impressum „einfach erkennbar und unmittelbar erreichbar“ sein. Das bedeutet nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs für Sie, dass das Impressum Ihrer Facebook-Seite mit zwei Klicks erreicht werden muss. Auch auf mobilen Geräten muss das Impressum sichtbar sein. Ein fehlendes Impressum wird von Mitbewerbern häufig kostenpflichtig abgemahnt.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einbindung eines rechtssicheren Impressums.

Konsequenzen bei Verstößen:

  • Abmahngebühren
  • Kosten des eigenen Anwalts
  • Strafbewehrte Unterlassungserklärung mit dem Risiko einer Vertragsstrafe

Unternehmensschaden:

  • Image- und Vertrauensverlust
  • finanzieller Schaden

Die Europakanzlei Schenk unterstützt Sie dabei, die rechtlichen Anforderungen bei der Planung und Umsetzung des eigenen Unternehmensauftritts in den sozialen Netzwerken rechtssicher umzusetzen. Wir arbeiten für Sie preistransparent. Fragen Sie nach unseren Konditionen. Gerne beraten wir Sie unverbindlich.


Rechtstipp vom 15.04.2014
aus dem Rechtsgebiet IT-Recht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.