3 Anwälte in Norwegen

Suche wird geladen …

Profil-Bild Rechtsanwalt Patrick Lundevall-Unger LL.M.
sehr gut
Rechtsanwalt Patrick Lundevall-Unger LL.M.
avocado advokater, Fridtjof Nansens plass 4, Oslo 0160, Norwegen 6242,6 km
Arbeitsrecht • Strafrecht • Internationales Recht • Zivilrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • Allgemeines Vertragsrecht • Internationales Wirtschaftsrecht
Rechtsanwalt aus Norwegen
aus 50 Bewertungen Ich bin Überglücklich das ich herren Ludevall- Unger gefunden habe ein wahsinns Mensch. Grüße aus Bayern (08.02.2024)
Profil-Bild Rechtsanwalt und Advokat Matthias Wilding
sehr gut
Rechtsanwalt und Advokat Matthias Wilding
Advokatfirmaet Wilding & CO., Darresgate 30 E, Oslo 0175, Norwegen 6243,1 km
Familienrecht • Steuerrecht • Strafrecht • Wirtschaftsrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht • Erbrecht • Grundstücksrecht & Immobilienrecht
Rechtsanwalt aus Norwegen
aus 42 Bewertungen Herr Wilding ist ein super Anwalt der sich mit den norwegischen Gesetzen und Gegebenheiten wirklich auskennt. Ich bin … (23.03.2024)
Profil-Bild Rechtsanwalt Helge S. Gasser
Rechtsanwalt Helge S. Gasser
Rechtsanwalt Helge S. Gasser Kanzlei Gasser, Lykkeberg 2, Fredrikstad 1601, Norwegen 6281,7 km
Allgemeines Vertragsrecht • Erbrecht • Zwangsvollstreckungsrecht • Grundstücksrecht & Immobilienrecht • Arbeitsrecht
Online-Rechtsberatung
Rechtsanwalt aus Norwegen

Info Norwegen

Norwegen hat sein Jurastudium komplett an das Bologna Protokoll angepasst. Die Universitäten des Landes bieten Bachelor- und Masterstudiengänge an. Besonders beliebt sind die juristischen Fakultäten der Universitäten Oslo und Bergen. Für den Besuch der Universität ist ein höherer Bildungsabschluss einer weiterführenden Schule mit einem Studien vorbereitenden Zweig notwendig. Die Ansprüche sind mit denen der deutschen gymnasialen Oberstufe vergleichbar. Weitere Zulassungsbeschränkungen bestehen nicht. In die norwegischen Universitäten wird viel investiert. Die Lerngruppen sind klein, eine persönliche Betreuung ist selbstverständlich. Studierende in Norwegen haben Anspruch auf einen Ausbildungskredit. Für eine Tätigkeit als Rechtsanwalt ist der Master Grundvoraussetzung. Um in Norwegen als Anwalt tätig sein zu dürfen, reicht es nicht das Studium mit dem Bachelor zu beenden. Nach diesem dreijährigen "Grundstudium" muss in zwei weiteren Studienjahren der Masterabschluss erworben werden. Nach dem Studium darf der junge Jurist nicht praktizieren. Er muss erst ein mindestens zweijähriges Referendariat bei einem Gericht oder einem Anwalt absolvieren. In Norwegen sind zwar die Mehrheit der Rechtsanwälte in der Anwaltskammer organisiert, aber die Mitgliedschaft ist keine Pflicht. Daher beschäftigt sich die norwegische Anwaltskammer nicht mit der Zulassung und Eintragung von Rechtsanwälten. Allerdings bietet sie die während der Ausbildungszeit benötigten Seminare an. Das norwegische Justizministerium kümmert sich um die Zulassung. Für die Zulassung reicht der Antragssteller eine Kopie seines Universitätsabschlusses, ein Führungszeugnis und Zeugnisse der Arbeitgeber mit vermerkten Fehlzeiten, Art und Dauer der Beschäftigung ein. Auch die eine beglaubigte Kopie über den Kursbesuch und beglaubigte Kopien von Urteilen und Gerichtsakten, der von ihm bearbeiteten Fälle werden benötigt. Anhand dieser Unterlagen entscheidet das Justizministerium über die Zulassung als Rechtsanwalt. Der frischgebackene Rechtsanwalt darf nun offiziell die Bezeichnung "Advokat" tragen und ist vor allen Gerichten des Landes zugelassen. Lediglich für den Obersten Gerichtshof wird eine gesonderte Zulassung benötigt. Rechtsanwälte mit dieser Zulassung tragen den Titel „Höyesterettsadvokat“.

Bei anwalt.de finden Sie den passenden Anwalt für alle Rechtsfälle.

Sie suchen einen kompetenten Anwalt in Norwegen. In der aufgeführten Liste finden Sie eine exklusive Auswahl unserer Rechtsanwälte in Norwegen. Mit nur einem Klick gelangen Sie schnell und einfach zu einem detaillierten Kanzleiprofil des Anwalts Ihrer Wahl und können sich vorab von der Kompetenz des Rechtsanwalts überzeugen.