Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

"Eine ganz ruhige Kugel" – Abmahnung Waldorf Frommer – so reagieren Sie richtig  

(9)

Waldorf Frommer mahnt wegen „Eine ganz ruhige Kugel“ ab

Die Münchner Waldorf Frommer Rechtsanwälte sprechen im Auftrag der Universum Film GmbH Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen über Internetanschlüsse aus. In dem Schreiben der Kanzlei Waldorf Frommer wird den betroffenen Anschlussinhabern vorgeworfen, die Komödie „Eine ganz ruhige Kugel“ über eine Online-Tauschbörse anderen Nutzern zum Download angeboten zu haben. Hierdurch habe der Abgemahnte die Rechte der Universum Film GmbH verletzt, weshalb diesem Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche zustünden.

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert daher im Namen der Universum Film GmbH eine strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie einen Schadensersatzbetrag von € 815,00.

Die Waldorf Frommer Abmahnung - oft unberechtigt

Eine Waldorf Frommer Abmahnung ist weder Betrug noch Abzocke im rechtlichen Sinne. Der eine oder andere mag das so sehen, das ist auch sein gutes Recht. Jedoch ist die deutsche Rechtsprechung bei Urheberrechtsverletzungen sehr streng. Wer runterlädt oder anbietet, macht sich strafbar. Die Rechteinhaber lassen sich die kostenlose Verbreitung ihrer oft sehr teuren Filme nicht mehr bieten.

Fraglich ist allerdings, ob der abgemahnte Anschlussinhaber verantwortlich ist. In vielen Fällen trifft ihn gerade keine Verantwortung.

Bestes Beispiel: Es wohnen 2 volljährige Kinder im Haushalt und der Anschlussinhaber weiß nicht, wer der Täter war. Folge: Die Tätervermutung des Anschlussinhabers entfällt. Auch haftet er nicht als Störer, da ihn gegenüber den Kindern keine Pflichten treffen (so BGH, bear share).

Folge: Der Anschlussinhaber muss weder eine modifizierte Unterlassungserklärung unterschreiben, noch etwas bezahlen. Auch kann keines der Kinder eine Waldorf Frommer Abmahnung erhalten, da die Täterschaft gar nicht feststeht.

Keine modifizierte Unterlassungserklärung - keine Zahlung von € 150

Im oben genannten Fall muss der Anschlussinhaber weder eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben, noch etwas bezahlen. Geben Sie als Unschuldiger bei einer Waldorf Frommer Abmahnung niemals eine modifizierte Unterlassungserklärung ab. Jede Unterlassungserklärung ist lebenslang gültig und kann Vertragsstrafen von € 5.000,00 pro Verstoß auslösen. Auch sollten Sie keine € 150,00 bezahlen oder auf ähnlichen Unsinn hereinfallen. Dies bringt rein gar nichts, außer, dass Sie hiermit die Schuld anerkannt haben und vermutlich einer der ersten sein werden, der von Waldorf Frommer eine Zahlungsklage über den Restbetrag erhält.

Was Sie nun tun sollten

Nutzen Sie mein Angebot eines kostenlosen telefonischen Erstgesprächs. Ich bin seit Jahren mit der Verteidigung von Filesharing-Abmahnungen beschäftigt und habe über 17.000 Abmahnungen bearbeitet.

Gerne können Sie meine kostenlose Erstberatung täglich von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter 07171 - 18 68 66 in Anspruch nehmen oder mein Kontaktformular unter http://www.abmahnungs-abwehr.de/waldorf-frommer-abmahnung/.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. steht für:

  • Erfahrung mit über 17.000 Filesharing-Abmahnungen
  • Faire Pauschalpreise
  • Bundesweite Hilfe

Rechtstipp vom 04.08.2014
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Matthias Hechler M.B.A. (Anwaltskanzlei Hechler)