Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Fareds-Abmahnung - Urheberrechtsverletzung über Internettauschbörsen - Kindvater - Spotlight

(17)

Fareds-Abmahnung - Urheberrechtsverletzung über Internettauschbörsen

Mit Abmahnung vom 20.7.2012 spricht die Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft aus Hamburg Abmahnungen wegen einer Urheberrechtsverletzung über Internettauschbörsen aus. Gegenstand der Abmahnung bildet der Musiktitel: Kindvater - Spotlight.

Innerhalb der Abmahnung werden Ansprüche auf Unterlassung, Zahlung von Schadensersatz und Erstattung der angefallenen Rechtsverfolgungskosten geltend gemacht.

Neben der Abgabe einer Unterlassungserklärung wird die Zahlung eines pauschalen Betrages von 450,00 Euro gefordert, mit dem sowohl Schadensersatzansprüche als auch Rechtsverfolgungskosten abgegolten werden sollen.

Eine Abmahnung der Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH sollte keinesfalls ignoriert werden. Wichtig ist es insbesondere, die kurze Frist für die Abgabe einer Unterlassungserklärung zu wahren, sollte der Urheberrechtsverstoß auch tatsächlich in Betracht kommen. Auch in Bezug auf die Zahlungsansprüche gilt es, diese nicht vorschnell zu erfüllen. Sofern nicht gar ein vollständiger Ausschluss der Haftung und demnach die Zurückweisung der Zahlungsansprüche in Betracht kommt, kann zumindest eine Minderung des geforderten Betrages erzielt werden.

Wir haben bereits eine Vielzahl von Mandanten erfolgreich zu fairen Konditionen vertreten und halten hierfür ein besonderes Pauschalangebot bereit. Kontaktieren Sie uns!

Allgemeine Informationen über Abmahnungen der Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.


Rechtstipp vom 24.09.2012
aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Björn Wrase (Kanzlei Wrase)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.