Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Regress gegenüber Ärzten unzulässig

Rechtstipp vom 24.04.2007
(14)
Rechtstipp vom 24.04.2007
(14)
Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass eine zu Schadensersatz verurteilte Klinik die dafür verantwortlichen Ärzte nicht in Regress nehmen darf (Az.: 8 AZR 311/05). Im entschiedenen Fall von zwei Assistenzärzten war keine grobe Fahrlässigkeit bei der Behandlung einer schwangeren Frau nachzuweisen. Die Klinik war in einem Arzthaftungprozess wegen Behandlungsfehlern rechtskräftig zum Schadensersatz verurteilt worden und wollte nun Regressansprüche gegenüber den behandelnden Ärzten geltend machen. Die Richter waren jedoch der Auffassung, dass die verantwortlichen Ärzte von der Klinik nicht in Regress genommen werden dürfen.

Rechtstipp aus der Themenwelt Behandlung und Kunstfehler und dem Rechtsgebiet Medizinrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Speckhardt & Coll. Rechtsanwälte

Ihre Spezialisten