Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Verhaftung oder Durchsuchung - was tun?

Rechtstipp vom 18.02.2013
Rechtstipp vom 18.02.2013

Der Fall der Fälle ist eingetreten:

  • Sie sind verhaftet oder vorläufig festgenommen worden,
  • Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchen Ihre Wohnung und/oder Geschäftsräume.

Es ist in dieser Situation ganz wichtig, dass Sie Ruhe und eine kühlen Kopf bewahren. Machen Sie keine Angaben zur Sache in der Hoffnung, dass sich das alles schnell erledigt. Regelmäßig ist das Gegenteil der Fall!

Sie haben in jeder Situation das Recht, einen Verteidiger mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen zu beauftragen. Hierzu muss man Ihnen gestatten, den Verteidiger anzurufen. Lassen Sie es sich nicht gefallen, wenn man Ihnen diesen Anruf verweigert oder Sie vertrösten will („Wir machen jetzt erst die Vernehmung, dann können sie telefonieren...").


Rechtstipps aus dem Rechtsgebiet Strafrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.