Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Verkehrsunfall! Was tun, wenn's kracht?

Fast jeder ist schon einmal in die Situation eines unverschuldeten Unfalls geraten. Aufgrund des mittlerweile nahezu perfekten Schadenmanagements der KFZ-Haftpflichtversicherer wird es in der Praxis immer schwieriger seine Ansprüche durchzusetzen. Daher hier ein kleiner Leitfaden, wie Sie Ihre Rechte bestmöglich durchsetzen:

1. Polizei einschalten

Eine polizeiliche Aufnahme des Unfalls ist immer sinnvoll. Also sollten Sie am besten immer die Polizei hinzuziehen. Bei einem Personenschaden ist die Polizei zwingend zu informieren!

2. Daten notieren

Sie sollten alle relevanten Daten unmittelbar am Unfallort notieren. Hierbei sind insbesondere das amtliche Kennzeichen, Name, Anschrift und Versicherung des Unfallgegners sowie die Adressen von Zeugen aufzunehmen. Scheuen Sie sich nicht vor Ort Zeugen anzusprechen und nach ihren Daten zu fragen. Zeugen sind ansonsten im Nachhinein nicht mehr auffindbar, was Ihre Beweissituation erheblich erschweren kann.

3. Fachanwalt kontaktieren

Beauftragen Sie möglichst frühzeitig einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens mit der Vertretung Ihrer Interessen gegenüber dem Schädiger und seinem Versicherer. Dieser kann Sie umfassend beraten und Ihnen den bestmöglichen Weg der Regulierung aufzeigen.

Übrigens: Die Kosten des Rechtsanwaltes sind ebenfalls von der generischen Haftpflichtversicherung zu erstatten!

RA Andreas Hammelstein

Fachanwalt für Verkehrsrecht

KORN VITUS – Die Fachanwaltskanzlei


Rechtstipp vom 08.03.2017
aus dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von KORN VITUS RECHTSANWÄLTE

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.