Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Wildunfall, Wildschadensbescheinigung für Ihre Versicherung

(4)

Wildunfälle sind im Sauerland an der Tagesordnung. Insbesondere unser Rehwild ist zurzeit sehr umtriebig. Die Böcke kämpfen um die Einstände und zum Hochsommer geht es im Brunftbetrieb hoch her. Autofahrer sind gut beraten, die entsprechenden Warnungen auf den Verkehrsschildern „Vorsicht Wildwechsel“ ernst zu nehmen und allgemein, aber gerade in der Dämmerung, langsam zu fahren. Das gilt umso mehr für Motorradfahrer.

In der Gefahrensituation sollten Sie zwar bremsen, aber nicht versuchen, dem Wild auszuweichen. Die Gefahr, die Beherrschung über das Fahrzeug zu verlieren, ist zu hoch. Sie gefährden dann möglicherweise sich selbst, die Insassen oder entgegenkommende Fahrzeuginsassen.

Und sollte es dennoch einmal zu einem Wildunfall kommen, so sichern Sie die Unfallstelle durch Warnblinkanlage und Aufstellen des Warndreiecks innerorts 50m, außerorts 100m, Autobahn 150m. Dann melden Sie den Unfall der Polizei oder dem Jagdpächter.

Lassen Sie sich von der Polizei oder dem Jagdpächter eine Wildschadensbescheinigung ausstellen. Das ist wichtig für Ihre Teilkaskoversicherung, die möglicherweise den Schaden übernimmt. Das Formular finden Sie unter http://www.jagdrecht.de/formulare-texte/wildunfallbescheinigung-zur-vorlage-bei-der-kfz-v/; Sie können sich auch in der Kanzlei Mühlenbein und Kollegen die Broschüre „Rechtstipps aus dem Handschuhfach“ abholen; das Formular ist enthalten.

Sichern Sie Beweise durch Fotos vom Wild, Unfallstelle, beschädigtem Fahrzeug, Name und Anschrift von Zeugen, Wildspur, etc. Wenn Polizei/Jagdpächter nicht rechtzeitig erscheinen, darf schwer leidendes Wild getötet werden. Falls möglich, das Wild von der Straße ziehen und Fahrzeug an die Seite fahren; Wild nicht mitnehmen, da Sie damit Jagdwilderei § 292 StGB begehen.

Rechtsanwälte Mühlenbein und Kollegen wünschen allzeit gute Fahrt.

Bei jeglichen Streitigkeiten und Problemen mit Autohäusern, Kfz-Händlern, Privatverkäufern und Herstellern empfehlen wir, die Hilfe eines qualifizierten Rechtsanwalts in Anspruch zu nehmen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Mühlenbein & Kollegen sind seit Jahren im Bereich des Autorechts tätig und stehen Ihnen gerne zur Seite.


Rechtstipp vom 28.05.2016
aus dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Mühlenbein und Kollegen Mühlenbein und Kollegen

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Mühlenbein und Kollegen

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.