Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Zulässigkeit überörtlicher Gemeinschaftspraxen

(15)
Das Sozialgericht Nürnberg bejaht in einer bemerkenswerten Entscheidung (SG Nürnberg v. 26.1.2006) die Zulässigkeit von innerstädtischen Gemeinschaftspraxen zwischen Zahnärzten. Das Gericht hat sich hierbei mit der restriktiven Rechtsprechung des Bundessozialgerichts beschäftigt und ist zu der Auffassung gelangt, dass die BSG-Rechtsprechung der Genehmigung solcher überörtlichen Gemeinschaftspraxen nicht entgegensteht. Für Humanmediziner gilt zum Teil ohnehin, dass die Zulassungsgremien neuerdings auch überörtliche Gemeinschaftspraxen im jeweiligen KV-Bereich zulassen.

Rechtstipp vom 24.04.2007
aus dem Rechtsgebiet Medizinrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Speckhardt & Coll. Rechtsanwälte

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.