Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung von Hegewerk Rechtsanwälten und Dirk Vonten wegen Verletzung von Urheberrechten

  • 2 Minuten Lesezeit
  • (5)

Aktuell erreichen uns wieder Abmahnungen der Hegewerk Rechtsanwälte und Dirk Vonten wegen der Verletzung von Urheberrechten. Hintergrund ist die angebliche Verwendung von Lichtbildwerken und Fotografien durch Dritte im Internet. 

Wenn Sie eine Abmahnung wegen Verletzung von Urheberrechten erhalten haben, können Sie gerne unsere kostenlose Ersteinschätzung der Abmahnung durch einen Fachanwalt für Urheberrecht nutzen. Übersenden Sie uns hierzu einfach die Abmahnung via E-Mail und wir melden uns direkt bei Ihnen.

Abmahnung wegen Verletzung von Urheberrechten – worum geht es?

Wer fremde Bilder im Internet veröffentlicht, benötigt entsprechende Nutzungsrechte. Andernfalls begeht der Nutzer einer Urheberrechtsverletzung. Die Rechtsanwälte Hegewerke beanstanden in der uns vorliegenden Abmahnung dementsprechend, dass die Veröffentlichung einer Fotografie von Herrn Vonten im Internet in mehrfacher Hinsicht die Urheberrechte des Herrn Vonten verletze. Hierzu zähle das Recht, die Fotografie im Internet zu veröffentlichen (§ 19a UrhG) sowie das Recht aus § 13 UrhG bei jeder Nutzung als Urheber benannt zu werden.

Im Anschluss werden Unterlassungs- und Auskunftsansprüche geltend gemacht. Im Rahmen einer vorläufigen Schadensberechnung geben die Rechtsanwälte die Gesamtsumme des Schadens- und Aufwendungsersatzes mit einem Betrag von knapp 1.900 € an.

Bei Abmahnung wegen Verletzung von Urheberrechten – Fachanwalt für Urheberrecht

Als Fachanwalt für Urheberrecht, Medienrecht und IT-Recht kenne ich die Abmahnungen von Herrn Vonten und den Hegewerk Rechtsanwälte bereits. Betroffenen rate ich dazu

  • die Rechtsvertreter von Herrn Vonten nicht selbst und direkt zu kontaktieren. In einem solchen Gespräch herrscht keine Waffengleichheit. Die Angaben, die der Verteidigung dienen sollen, können schnell auch eine solche deutlich erschweren;
  • keine Auskunft ohne anwaltliche Begleitung zu erteilen;
  • das beiliegende Unterlassungsversprechen nicht vorschnell abzugeben. Sofern ein solches Versprechen abgegeben werden muss/soll, wäre es vorher in jedem Fall (deutlich) zu modifizieren, hier auch mit Blick auf

Angesichts der 30-jährigen strafbewehrten Bindung, der Bedeutung einer richtig erteilten Auskunft und der Höhe der finanziellen Forderungen sollten Abmahnungen zunächst von einem versierten Fachanwalt für Urheberrecht auf ihre Berechtigung hin geprüft werden. Der Spezialist kann den Sachverhalt und die Rechtslage mit der erforderlichen Sicherheit richtig einschätzen und kennt die Reaktionsmöglichkeiten, die er dem Mandanten vorstellt und anhand der konkreten Umstände des Einzelfalls (darunter nicht zuletzt auch das Mandanteninteresse) zu einem Vorgehen rät.

Dr. Wallscheid & Drouven | Kostenlose telefonische Ersteinschätzung durch Fachanwalt

Unsere Kanzlei berät und vertritt seit vielen Jahren und in tausenden von Fällen in urheberrechtlichen Angelegenheiten bundesweit. Als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht sowie IT-Recht verfüge ich über die erforderlichen Kenntnisse, um das für Sie bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Gerne können Sie mich anrufen, um eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung zu Ihrer Angelegenheit zu erhalten. Sie können mir vorab auch – ebenfalls für Sie unverbindlich – die Abmahnung/einstweilige Verfügung/Klage oder Fragestellung via E-Mail oder Telefax zusenden; sofern Sie Ihre Rufnummer mit angeben, werde ich mich gerne bei Ihnen zurückmelden.

Ich freue mich, Sie bundesweit zu beraten und zu vertreten.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.