Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Der räuberische Diebstahl - Vorraussetzungen und Strafe?

(47)

Der räuberische Diebstahl (§ 252 StGB) beschreibt solche Fälle des Diebstahls, bei denen nach Zueignung der Sache Gewalt angewendet wird, um den Besitz an der gestohlenen Sache zu sichern.

Häufig steht ein räuberischer Diebstahl im Zusammenhang mit einem Ladendiebstahl. Man wird vom Ladendetektiv nach einem Diebstahl angesprochen und setzt sich gegen diesen mit Gewalt zur Wehr.

Die Gewaltanwendung erfolgt also zeitlich nach Vollendung des Diebstahls, beim Raub hingegen vor der Vollendung des Diebstahls.

Da der räuberische Diebstahl aber genau wie der Raub (§ 249 StGB) diese Gewalt bei der Tat voraussetzt, wird man beim räuberischen Diebstahl gleich einem Räuber bestraft. Demnach ist die angedrohte Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu 15 Jahren, womit sowohl der Raub als auch der räuberische Diebstahl Verbrechen darstellen.

Eine Voraussetzung für den räuberischen Diebstahl ist, dass man „auf frischer Tat betroffen“ ist. Solange also noch ein enger zeitlicher und räumlicher Zusammenhang zum Diebstahl besteht, ist die Tat noch „frisch“. Dies ist auch regelmäßig bei der Verfolgung des Täters noch der Fall.

Eine weitere Voraussetzung ist, dass man Gewalt gegen eine Person anwendet oder dieser mit einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben droht, um sich im Besitz der gestohlenen Sache zu halten. Gewalt ist nicht nur anzunehmen, wenn die andere Person körperlich verletzt wird, sondern kann schon beim Losreißen aus den Armen des Ladendetektivs vorliegen.

Aufgrund der Ähnlichkeit zum Raub sind auch qualifizierte Konstellationen des räuberischen Diebstahls denkbar wie räuberischer Diebstahl mit Todesfolge (§§ 252, 251 StGB) oder Schwerer räuberischer Diebstahl (§§ 252, 250 StGB).

Der Beitrag wurde mitgeteilt, von Rechtsanwalt Dietrich, Fachanwalt für Strafrecht aus Berlin Kreuzberg.

Wenn Sie beschuldigt werden, einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben, können Sie über die nebenstehenden Kontaktdaten einen Besprechungstermin mit Rechtsanwalt Dietrich vereinbaren.


Rechtstipp vom 01.12.2014
aus der Themenwelt Strafverfahren und dem Rechtsgebiet Strafrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Steffen Dietrich (Strafrechtskanzlei Dietrich)