Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

IPPC Law Vollstreckungsbescheid - richtig reagieren

  • 3 Minuten Lesezeit
  • (6)

Keine Zeit verschenken – jetzt handeln!

Die Kanzlei IPPC Law aus Berlin hat gegen Sie einen Vollstreckungsbescheid des Amtsgericht Wedding mit hohen Forderungen erwirkt? Sie fragen sich, was jetzt zu tun ist. Wir sagen Ihnen was viele Betroffene tun.

Ursprung IPPC Law Abmahnung

Die Kanzlei IPPC Law beantragt einen Vollstreckungsbescheid, wenn der Betroffene nicht auf die außergerichtliche Abmahnung gezahlt hat und auch den sich anschließenden gerichtlichen Mahnbescheid übersehen hat.

MG Premium Ltd. & Gamma Entertainment

Auftraggeber ist die MG Premium Ltd. aus Zypern oder die Gamma Entertainment Inc aus Kanada. Diese Filmproduzenten vertreiben Pornofilme auf diversen Internetseiten. 

Vorwurf Urheberrechtsverletzung

Es werden Ansprüche nach dem UrhG  - Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) - geltend gemacht. Konkret soll Jemand über das Internet Filme bzw. Filmdateien illegal herunter- und hochgeladen haben. 

Vorläufige Zwangsvollstreckung droht

Es handelt sich bereits um einen vorläufig vollstreckbaren Titel. Damit darf der Antragsteller einen Gerichtsvollzieher beauftragen. 

Keine Panik

Dennoch können wir Ihnen mit unseren Profis helfen. Allerdings muss die Frist für den Einspruch gehalten werden. Ansonsten wird der Bescheid ohne Überprüfung rechtskräftig. Es steht eine schmerzhafte Zwangsvollstreckung in Ihr Vermögen an, wenn Sie nicht rechtzeitig reagieren. 

Frist für Einspruch gegen Vollstreckungsbescheid

Für den erforderlichen Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid gilt eine 2-Wochen-Frist. Für die Berechnung der Frist benötigen wir den Tag der Zustellung. Den Zustelltag finden Sie auf dem gelben Umschlag (oben) notiert.

IPPC Vollstreckungsbescheid – was viele Betroffene tun

1. Umgehend handeln

Es gibt eine letzte & gute Chance. Sie können innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung des Vollstreckungsbescheides reagieren. Notieren Sie sich daher das Zustelldatum auf dem gelben Briefumschlag. Verpassen Sie diese Frist auf keinen Fall.

2. Einspruch erheben 

Jeder Vollstreckungsbescheid unterliegt einer Überprüfung, wenn man rechtzeitig den Einspruch erhebt. Ohne Einspruch wird der Vollstreckungsbescheid jedoch rechtskräftig. Anschließend kann IPPC Law in Ihr Vermögen zwangsvollstrecken. In der Praxis wird Ihr Konto gepfändet oder der Gerichtsvollzieher beauftragt. 

Daher muss man aktiv werden & einen Einspruch mit entsprechenden Anträgen formulieren und an das Gericht senden.

3. Kostenlose Beratung mit Profi nutzen

Nutzen Sie - wie viele Abgemahnte - unsere kostenfreie Erstberatung mit einem Profi für Abmahnungen und Vollstreckungsbescheiden von IPPC Law. 

Rechtsanwalt David Werner bearbeitet tägliche Abmahnungen im Urheberrecht. Wir kennen daher die Abmahnkanzlei IPPC Law genau. Wir sind erfahrene Verteidiger und Einigungsprofis bei solchen Abmahnungen.

Erfolg vor Gericht dank jahrelanger Erfahrung

Zudem haben wir bereits Vollstreckungsbescheide von IPPC Law erfolgreich abgewehrt. 

Sparen Sie Geld. Wir helfen mit einem Einspruch und besprechen gemeinsam eine Strategie, um den Fall endlich zu erledigen. 

Muss ich den Geldbetrag in jedem Fall zahlen?

Nein! Als Adressat eines Vollstreckungsbescheides sind Sie noch nicht verpflichtet, die genannten Geldbeträge zu zahlen. Bis hierhin hat niemand - auch das Gericht nicht - überprüft, ob Sie für den Vorwurf in der IPPC-Law-Abmahnung verantwortlich sind. 

Welche Optionen bieten sich an

Nach Einspruch gegen den Bescheid ist es möglich, die behaupteten Forderungen im Gerichtsverfahren anzugreifen, um die mögliche Zahlung bestenfalls komplett abzuwehren. Ein solches Verfahren mit einem Richter und mündlicher Verhandlung hat immer die Chance auf einen Sieg oder eben das Risiko einer Niederlage. 

Als Alternative bietet sich eine gütliche Einigung durch Vergleich an. Dann wird das Verfahren abgeschlossen, da sich die Parteien geeinigt haben. Auch hierbei hilft Ihnen Einigungsprofi & Rechtsanwalt David Werner. Insbesondere bei den Verhandlungen mit der Gegenseite stehen wir Ihnen zur Seite und übernehmen die Gespräche und Formulierungen der Vergleichsbestimmungen.

Somit lohnt sich der Einspruch

  • kein vollstreckbarer Titel
  • aktive Verteidigung gegen die Zahlungsansprüche
  • Abmahner muss die Beweise liefern
  • Richter prüft die Vorwürfe
  • Option: gütliche Einigung ohne Gerichtstermin

Mit Rechtsanwalt David Werner haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite. Unser Teamleiter für das Urheberrecht ist für solche Fälle spezialisiert. Mithin hat er viele Mahn- und Klageverfahren betreut. Profitieren Sie von diesen Erfahrungen.

Nutzen Sie ein kostenloses Erstgespräch mit uns. Wir sind täglich von 9 – 20 Uhr erreichbar.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt David Werner

Spezialist hilft seit Jahren Abgemahnten von NIMROD Sie haben von Nimrod Rechtsanwälte aus Berlin Post erhalten? Mit dem Schreiben wird eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung ... Weiterlesen
Wir helfen mit Verteidigung zum Pauschalpreis Rechtsanwalt Gereon Sandhage ist seit vielen Jahren für sein Vorgehen bekannt, da er unzählige Abmahnungen im Wettbewerbsrecht ausspricht. Eine seiner ... Weiterlesen
Frommer-Legal-Abmahnung Aktuell mahnt die Kanzlei Frommer Legal im Auftrag der LEONINE Licensing AG viele Internetanschluss-Inhaber ab, weil man einen illegalen Down- & Upload von dem Film " ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

(11)
03.02.2018
Keine Zeit verbummeln – jetzt handeln! Die Kanzlei Daniel Sebastian aus Berlin hat gegen Sie im Namen der ... Weiterlesen
(12)
05.02.2018
Jetzt handeln! RKA Rechtsanwälte aus Hamburg vertreten die Koch Media GmbH und haben schon lange Zeit illegale ... Weiterlesen
(50)
22.07.2018
Mit einem Vollstreckungsbescheid möchte die Film- und Musikindustrie an Ihr Geld. Große Unternehmen wie Warner ... Weiterlesen