Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Ist das Benutzen von Seiten wie Kino.to strafbar?

  • 1 Minuten Lesezeit
  • (84)

Gegen die Betreiber der Seite Kino.to wird ermittelt. Millionen Nutzer dieser Seite stellen sich nun die bange Frage: „Habe ich mich ebenfalls strafbar gemacht und kann gegen mich ermittelt werden?"

In der Sache geht es um Urheberrechtsverletzungen, die durch das Ansehen eines Films im Internet, dem sogenannten Streaming, begangen worden sein könnten. Diese Frage ist jedoch höchst umstritten und noch nicht geklärt. Denn anders als beim Download oder gar der Nutzung einer Tauschbörse, in welcher der Download gleichzeitig auch dazu dient, anderen Nutzern die Datei ebenfalls zur Verfügung zu stellen, findet beim Streaming kein Anbieten oder Speichern statt.

Ermittlungen sind zwar grundsätzlich denkbar, würden wohl in einer Vielzahl von Verfahren aber eingestellt werden, sobald sich nämlich herausstellt, dass kein Handel im gewerblichen Ausmaß vorliegt. Auch ist unklar, ob die Anbieter der Seite oder auch der Filehoster, bei denen die Filme gespeichert waren, die IP-Adressen gespeichert haben, denn nur mittels der IP-Adressen ist eine weitere Verfolgung überhaupt möglich.

Aus diesem Grund richten sich die derzeitigen Ermittlungen auch eher gegen die Betreiber der Seite kino.to und nicht gegen die Vielzahl von Nutzern.

Daniel Baumgärtner

Rechtsanwalt

Telefon: 0341/860 64 15

E-Mail Kontakt anwalt@rechtsanwalt-baumgaertner.de


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Strafrecht, Urheberrecht & Medienrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Daniel Baumgärtner

Bezeichnung als "Diktator" keine strafbare Beleidung sondern zulässige Meinungsäußerung Die Äußerung " Diktator” oder “Du bis ein Diktator” bzw. “Du führst dich auf wie ein Diktator” stellen sich ... Weiterlesen
Ein weitverbreiteter Irrtum bei vielen ist, dass es im Rahmen auch eines strafrechtlichen Verfahrens ein Anspruch auf kostenlose Pflichtverteidigung gäbe. Häufig wird man daher auch von Mandanten ... Weiterlesen
Beleidigungen auch solche im Internet sind strafbar. Dies ergibt sich aus dem Strafgesetzbuch § 185 StGB. § 185 StGB Beleidigung Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

(3)
11.02.2016
In manchen Filesharing-Verfahren stellt sich erst vor Gericht heraus, dass die abgemahnten Anschlussinhaber die ... Weiterlesen
(81)
20.07.2010
Das Moskauer Medienunternehmen Studija Monolith GmbH (nach russischem Recht) lässt seit der letzten Woche durch ... Weiterlesen
(3)
31.05.2021
Es zählt zu den erfolgreichsten und mächtigsten Unternehmen weltweit, circa zwei Milliarden Menschen nutzen die ... Weiterlesen