Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Kfz-Sachverständigengutachten nach Verkehrsunfall

(2)

Wer nach einem Verkehrsunfall seinen Kfz-Schaden beim gegnerischen Haftpflichtversicherer geltend macht, muss die Höhe des Schadens belegen.

Dies kann durch einen Kostenvoranschlag, eine Reparaturrechnung oder ein Sachverständigengutachten geschehen.

Wenn der Schaden über 700 EUR liegt, empfiehlt sich grundsätzlich ein Gutachten, da dieses den Schaden exakt (mit hochwertigen Schadensfotos) beschreibt und zudem wichtige Schadenspositionen enthält, die in einem Kostenvoranschlag oder einer Reparaturrechnung nicht enthalten sind.

So entsteht bei neueren Fahrzeugen ab einer bestimmten Schadenshöhe zusätzlich eine Wertminderung, die schnell mehrere hundert Euro betragen kann. Diese Wertminderung kann nur durch einen Sachverständigen verlässlich berechnet werden.

Hinzu kommt der Nutzungsausfall, der während der Dauer der Reparatur entsteht und ebenfalls (je nach Pkw-Klasse und Reparaturdauer) dreistellig sein kann.

Liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor, müssen der Restwert und der Wiederbeschaffungswert des Kfz belegt werden, was nur mithilfe eines Gutachtens möglich ist. Eine Totalschadensabrechnung ist nur mithilfe eines Sachverständigengutachtens möglich. Legt man ein solches nicht vor, wird der gegnerische Versicherer unter Umstanden selbst einen (eigenen) Sachverständigen beauftragen, der den Schaden berechnet. In diesen Fällen besteht die Gefahr, dass der Versicherungs-Sachverständige einen Schaden ermittelt, der niedriger ist als der Schaden, den der eigene Gutachter des Geschädigten berechnen würde.

Die Kosten des vom Geschädigten eingeholten Gutachtens sind vom gegnerischen Versicherer zu erstatten, wenn dieser voll haftet. Dem Geschädigten entstehen daher bei klarer Haftungslage durch die Einholung eines Gutachtens keine zusätzlichen Kosten – im Gegenteil: er kann Schäden geltend machen, die er ohne das Gutachten nicht beziffern könnte.


Rechtstipp vom 06.10.2016

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Christian Doerfer (Kanzlei Neuruppin) Rechtsanwalt Christian Doerfer

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Doerfer (Kanzlei Neuruppin)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.