Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Kununu-Bewertung löschen - Kununu-Eintrag entfernen - Hilfe

Rechtstipp vom 09.02.2017
(81)
Rechtstipp vom 09.02.2017
(81)

Gerade kleinere Unternehmen haben bisher Kununu zumindest nicht so stark wahrgenommen wie etwa Yelp oder andere Bewertungsportale, auf welche Kunden ihre Waren oder Dienstleistungen bewerteten. In den letzten zwei Jahren wurden aber fast alle Bewertungsplattformen durch Änderungen in der internen Bewertung von Seiten durch die Suchmaschinen- besonders bei Google – immer weiter in den Ergebnislisten der Suchmaschine nach oben getragen. Wer sich über ein Unternehmen informiert, findet mittlerweile also regelmäßig unter den Top 5 Ergebnissen einer Suche regelmäßig auch den Kununu Treffer.

1. Wer oder was ist Kununu?

Kununu ist eine sogenannte Arbeitgeberbewertungsplattform. Nach eigenen Angaben mit derzeit (Stand 2017) 1,3 Millionen Bewertungen zu über 280.000,00 Unternehmen die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa. Die Plattform wurde vor einigen Jahren vom Karrierenetzwerk Xing gekauft, das wiederum Teil des Burda-Konzern ist. Beide Plattformen sind auch durchaus verbunden als Xing seine erhebliche Mitgliederzahl auch auffordert den Arbeitgeber zu bewerten. Arbeitgeber wiederrum haben die Möglichkeit sich besonders auf der Plattform zu präsentieren. Das scheint durchaus ein lohnendes System zu sein. Nach Zeitungsberichten schreibt Kununu „schwarze Zahlen“.

2. Wer liest negative Kununu Bewertungen und welchen Schaden können diese anrichten?

Durch das eingangs beschriebene sehr gute Suchmaschinenranking lesen nicht nur Arbeitnehmer oder potentielle Arbeitnehmer die Kununu-Bewertungen, sondern auch Kunden oder einfach Interessierte, die einmal hinter die Kulissen eines Unternehmens schauen wollen – wie ist es das Arbeiten da wohl so? Die Interessierten können damit ihre Neugier einfach befriedigen. Das kann für das Unternehmen schnell peinlich werden, denn wenn einige (ehemalige) Arbeitnehmer mitteilen, dass das Betriebsklima schlecht ist, ist das für die Außendarstellung (Reputation) und den Ruf des Unternehmens schädlich.

Besonders in Branchen, bei denen die Waren oder Dienstleistung eher austauschbar sind, kann sich diese Rufschädigung auch stark auf den Umsatz auswirken, indem die Verbraucher um ihre Solidarität mit den vermeintlich geschundenen Mitarbeitern auszudrücken, auf ein Angebot eines Mitbewerbers zurückgreifen.

Fast noch schädlicher sind schlechte Kununu Bewertungen aber in Branchen, in denen Mitarbeiter gesucht werden. Da sind etwa die Pflegeberufe und Kinderpflege ebenso zu nennen wie verschiedenen IT Bereiche. Wenn es bereits schwierig ist, gute Mitarbeiter zu finden, kann sich ein negatives Bild auf Kununu im Kampf um die Köpfe fatal auswirken. Viele Arbeitnehmer werden ein Unternehmen mit sehr schlechter Reputation überhaupt nicht in Betracht ziehen und keine Bewertung verschicken.

Bereits mehrfach haben mir Mandanten beschrieben, dass nachdem wir das Kununu Profil von einigen unverschämten Bewertungen „befreien“ konnten, die Anzahl der Bewerbungen gestiegen ist.

3. Kununu-Eintrag über das Unternehmen komplett entfernen?

Wie praktisch bei jeder Bewertungsplattform – vergleichen Sie etwa unseren Beitrag zum dem Parallel-Problem auf der Plattform Jameda: https://www.anwalt.de/rechtstipps/jameda-bewertung-loeschen-jameda-eintrag-entfernen-hilfe_071920.html - fragen sich Unternehmer und Unternehmen, ob sie nicht generell eine Handhabe haben, in den Bewertungsplattformen also auch Kununu nicht aufzutauchen.

Mit Verweis auf den obigen Artikel kann dies klar verneint werden. Es ist höchstrichterlich anerkannt zuletzt BGH Urteil vom 1. März 2016, Az.: IV ZR 34/15 – Jameda II, dass ein soziales Interesse besteht, sich über Unternehmen auszutauschen, zumal auch nur die öffentlichen und allgemein zugänglichen Daten dazu veröffentlicht werden. Es überwiegt das Interesse an der Meinungsbildung gegenüber dem Interesse des Unternehmers oder Unternehmens sich nicht mit Kritik auseinandersetzen zu müssen.

4. Einzelne negative Kununu Bewertung löschen

Allerdings gibt es für Unternehmen dergestalt Hoffnung, dass einzelne Bewertungen geprüft und bei vorhandenen Angriffspunkten gelöscht werden können. Im Wesentlichen gibt es drei Angriffspunkte, die wir als Anwaltskanzlei rügen, um eine Bewertung entfernen zu lassen:

a. Mangelnde Arbeitnehmereigenschaft

Grundlage für eine erlaubte Bewertung des Arbeitgebers, dass die bewertende Person auch tatsächlich mit dem Arbeitgeber in Kontakt trat und bei diesem arbeitet oder gearbeitet hat. Diese Anforderungen finden sich auch in den AGB von Xing -als Betreiber des Arbeitgeberportals Kununu –unter C. „zusätzliche Bedingungen für die Nutzung der Arbeitgeberbewertungsplattform: Der Nutzer ist verpflichtet […] „eine Bewertung nur abzugeben, wenn er selbst bei dem zu bewertenden Arbeitgeber arbeitet oder gearbeitet hat, bzw. sich bei diesem Arbeitgeber beworben hat.“

Nicht selten besteht nämlich der Verdacht, dass ein „Wichtigtuer“ oder jemand, der dem Unternehmen bewusst schaden möchte, eine negative Bewertung einstellt, um sich an dem Schaden zu erfreuen. Entsprechend der höchstrichterlichen Rechtsprechung muss Kununu nachweisen, dass der Bewerter auch wirklich im Rahmen seiner Arbeitnehmereigenschaft mit dem bewerteten Portal in Kontakt trat. Die Nachweise dürfen bzw. müssen – um den Bewerter zu schützen – anonymisiert werden. Ob eine Anonymisierung hier allerdings so möglich ist, dass der Bewerter trotzdem nicht ohne großen Aufwand identifizierbar ist – schließlich handelt es sich in den seltensten Fällen um Großkonzerne mit so starker Fluktuation – mag bezweifelt werden. Diese Frage könnte relativ bald durch die Instanzen getragen werden, als der BGH dann wohl seine Rechtsprechung weiter konkretisieren muss.

b. unwahre Tatsachen

Es ist dem Bewerter nicht gestattet unwahre Tatsachen zu behaupten. Gerade ältere Kununu Bewertungen enthalten aber oftmals kaum oder überhaupt keinen Text. Sie beschränken sich auf reine Notenbewertungen. Das erschwert das Aufdecken entsprechender Mängel erheblich. Kategorien wie „Umgang mit Kollegen 45+“ können zwar angegriffen werden,– wenn etwa viele ältere Mitarbeiter tätig sind, aber gleichwohl nur ein Stern vergeben wird, aber Kategorien wie die „Arbeitsatmosphäre“ sind so stark von der individuellen Sichtweise geprägt, dass selbst wenn alle anderen Mitarbeiter die Arbeitsatmosphäre als gut beschreiben würden, daraus nicht zwingend die Unwahrheit geschlossen werden könnte.

c. Schmähkritik

Stets untersagt sind schmähende Äußerungen, dazu gehören wüste Beschimpfungen um der Verletzung selbst willen. Oftmals werden diese von Kununu bereits im Vorfeld herausgefiltert, teilweise kommt man aber als Anwalt nicht umhin sich zu wundern, was an Äußerungen dort von Bewertern in die Welt hinaus „geschriehen“ wird. Da ist freilich eine Löschung möglich.

5. Wie ist der Ablauf eine Kununu Bewertung löschen oder entfernen zu lassen?

Wir als auf das Äußerungsrecht und Medienrecht spezialisierte Anwaltskanzlei prüfen jede einzelne Bewertung auf mögliche Angriffspunkte und setzen dann ein Schreiben auf, in dem wir auf die jeweilige Rechtsverletzung hinweisen. Üblicherweise wird die angegriffene Bewertung dann erst einmal „unsichtbar“ gestellt. Die Vorgehensweise soll über eine entsprechende E-Mail auf eine Löschungsanfrage kurz dargestellt werden. Dort beschreibt Kununu selber den Vorgang:

Sehr geehrter Herr Dr. Wachs,

wir antworten Ihnen im Auftrag der XING AG.

In Bezug auf Ihr Schreiben vom 01.02.2017 geben wir bekannt, dass wir die von Ihrem Mandanten beanstandeten Inhalte überprüfen werden und dabei wie folgt vorgehen:

Sollte der jeweilige Nutzer uns keine Tätigkeitsnachweise zukommen lassen, bleibt die betreffende Bewertung dauerhaft deaktiviert. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass eine gesonderte Benachrichtigung über unser weiteres Vorgehen nicht erfolgt.

Wir möchten Ihre Mandantschaft jedoch auch auf die Möglichkeit der Stellungnahme für Unternehmen hinweisen, um ihre eigene Sichtweise auf die tatsächlichen Gegebenheiten in ihrem Unternehmen zu transportieren. Diese Stellungnahme steht kostenfrei zur Verfügung und bildet auch die finale Reaktion auf kununu.com.

Bewerter können auf die veröffentlichte Stellungnahme nicht mehr reagieren. Eine Diskussion von Seiten anderer Nutzer ist hier also nicht möglich. Durch eine sachliche Stellungnahme vermittelt Ihre Mandantschaft nicht nur Wertschätzung an ihre Mitarbeiter, sondern nimmt durch eine Moderationsrolle den negativen Bewertungen ihre Schlagkraft und ergänzt diese sogar durch positiven Input von ihrer Seite.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr kununu Support

6. Rechtliche Möglichkeiten gegen den Bewerter vorzugehen

Die Bewertung auf Kununu erfolgt grundsätzlich anonym, allerdings kann es gelingen den Bewerter über eigene Recherchen zu identifizieren. Wenn die Bewertung rechtsverletzend war, kann der Arbeitgeber nicht nur Unterlassung und Kostenersatz verlangen, sondern – wenn der Arbeitnehmer noch im Betrieb tätig ist – sogar arbeitsrechtlich gegen den Bewerter vorgehen. Je nach Schwere des Verstoßes steht jedenfalls eine Abmahnung möglicherweise sogar eine Kündigung im Raum. So hatte etwa das Landesarbeitsgericht Hamm mit Urteil vom 10. Oktober 2012, AZ 2 Sa644/12 entschieden, dass unverschämte Äußerungen eines Arbeitnehmers über den Arbeitgeber (u.a. Menschenschinder und Ausbeuter) eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

7. Sollte ein Unternehmen zunächst selber versuchen die Kununu Bewertung löschen zu lassen?

Es ist immer verlockend für Unternehmen sich zunächst selber an einer Löschung zu versuchen. Der Vorteil – mögliche Kostenersparnis – insbesondere falls keine gewerbliche Rechtsschutzversicherung vorliegt, kann aber schnell zum Albtraum werden, wenn nur eine Teillöschung oder nur eine Löschung des Textes und nicht der Noten erfolgt. Dies kann die spätere Tätigkeit eines Anwalts erheblich erschweren. Arbeitgeber sollten hier nicht selber experimentieren sondern sich vertrauensvoll an einen spezialisierten Anwalt wenden.

8. Wie hilft ein Anwalt, eine Kununu-Bewertung löschen zu lassen?

Ein Anwalt wird zunächst die Bewertung auf Tatsachenbehauptungen und Meinungsäußerungen befragen. Je mehr die Bewertung Tatsachenbehauptungen betrifft, desto mehr Angriffsfläche ist nutzbar zu machen. Wir, die Anwälte Dr. Wachs Rechtsanwälte, bieten Arbeitgebern und Unternehmen die Möglichkeit über eine kurze kostenlose Ersteinschätzung eine realistische Kosten- Risiken Analyse zu erhalten, ob eine oder mehrere Kununu Bewertungen zu entfernen sind.

Gern wollen wir Sie auch über mögliche Kosten unserer Tätigkeit informieren. Die Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte ist in Hamburg ansässig, vertritt aber seit Gründung überregional Mandanten aus dem gesamten Bundesgebiet. Sprechen Sie uns an, wir helfen gern eine negative Kununu-Bewertung löschen oder entfernen zu lassen.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Gewerblicher Rechtsschutz

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Dr. Wachs Rechtsanwälte

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.