Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Mündliche Kündigung durch Arbeitgeber

(18)

Auch gegen eine mündliche Kündigung ist nach einer Entscheidung des Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg (Az. 25 Ta 1628/10) innerhalb der Frist von 3 Wochen des Kündigungsschutzgesetzes entsprechend Klage zu erheben, da die ansonsten wegen der Schriftformerfordernis des § 623 BGB unwirksame Kündigung gem. § 7 Kündigungsschutzgesetz als rechtswirksam gilt.

Grundsätzlich sollte gegen jede Erklärung des Arbeitgebers, die als Kündigung angesehen werden kann, entsprechend innerhalb der Frist von 3 Wochen des Kündigungsschutzgesetzes Klage beim zuständigen Arbeitsgericht erhoben werden.


Rechtstipp vom 05.10.2012
aus der Themenwelt Abmahnung und Kündigung und dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Andreas Hofferek (iutax Steuer & Recht)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.