Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Timberland Securities-Anleihen entwertet: Möglichkeiten für betroffene Anleger

  • 1 Minuten Lesezeit

Die Timberland-Securities PLC hat mehrere Anleihen emittier. Insgesamt mindestens EUR 90 Mio. wurden von der Gesellschaft auf dem Kapitalmarkt vereinnahmt. Im März 2020 dann der Schock:

Die Timberland-Securities als Emittentin teilte mit, dass ihr Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 einen Bilanzverlust von rund EUR 3 Mio. auswies. Schuld sei die Corona-Pandemie. In der Folge käme es entsprechend den Bestimmungen der Wertpapiere zu einer Herabsetzung des Nennbetrages. Es wurde angegeben, dass der Nennbetrag sich deswegen auf EUR 0,00 reduziert habe und dementsprechend der komplette Zahlungsausfall zu Buche stehe.

Die Kanzlei Bergdolt wurde von Anlegern beauftragt, die Situation zu überprüfen. Momentan kann noch nicht nachvollzogen werden, warum es bei einem deutlich höheren Emissionsvolumen als dem angegebenen Bilanzverlust zu einer Herabsetzung der gesamten Nennwerte auf "0" kommen soll. 

Nach unserer momentanen Auffassung geben das die Anleihebedingungen so nicht her.

Anleger der Timberland Securities PLC sollten sich daher an einen auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin wenden und ihre Möglichkeit überprüfen lassen.

Wir gehen davon aus, dass nicht nur deutsches Rechts anwendbar ist sondern die Angelegenheit auch vor deutschen Gerichten verfolgt werden kann. Denn die Anleihe war an mehreren deutschen Börsen, unter anderem Frankfurt und München, notiert. Damit ist an diesem Börsenorten eine Verfolgung der Ansprüche möglich.

Die Timberland-Securities ist im Übrigen keine Unbekannte. Von der BaFin wurde bereits einmal mitgeteilt, dass von dieser Gesellschaft ohne Erlaubnis Aktien einer anderen Firma zum Verkauf angeboten worden sind und ohne hierfür den nötigen Prospekt zu verwenden. Das hat mit der aktuellen Situation nichts zu tun, wirft aber kein gutes Licht auf die Timberland-Securities.

Wenn Sie zu den betroffenen Anlegern der Timberland-Securities Anleihen gehören, dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwältin Daniela A. Bergdolt

Am 10.01.2021 wurden vom Insolvenzgericht des Amtsgerichts Oldenburg die Anordnungen der vorläufigen Verwaltung des Vermögens von drei Direkt-Investitionsgesellschaften der Gruppe Deutsche ... Weiterlesen
Es war nur eine Frage der Zeit, bis nach dem Insolvenzantrag der Deutschen Lichtmiete AG das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet wird. Am 05.01.2022 war es soweit. Rüdiger Weiß von der Kanzlei ... Weiterlesen
Am 30.12.2021 hat die Deutsche Lichtmiete AG einen Insolvenzantrag gestellt. Zuständig ist in diesem Fall das Amtsgericht Oldenburg. Leider waren bei der Deutschen Lichtmiete bereits schlimmste ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

23.03.2020
Die wichtigsten Fakten Ein Behindertentestament ist ein Testament, bei dem mindestens einer der Erben eine ... Weiterlesen
07.07.2021
Am 23. März 2020 erreichte die Anleger diverser Anleihen bei der auf Malta ansässigen Timberland Securities PLC ... Weiterlesen
23.08.2007
Kapitalanleger, die Inhaberschuldverschreibungen der Republik Argentinien (sog. "Argentinien - Anleihen" ) bei ... Weiterlesen