Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Verkehrsschilder: Ist der Samstag ein Werktag?

  • 1 Minuten Lesezeit
  • (257)

Häufig findet sich auf Verkehrsschildern die Angabe „werktags 7 -14 Uhr“. Dann stellt sich für nahezu jeden Verkehrsteilnehmer die Frage: Was bedeutet „werktags“? Und letztlich führt die Bedeutung von „werktags“ bei vielen zu Missverständnissen – nicht nur, wenn man sein Auto parken möchte, auch wenn man sich beispielsweise an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten muss.

Klar ist, dass die Wochentage Montag bis Freitag Werktage sind. Klar ist auch, dass der Sonntag kein Werktag ist. Aber was ist eigentlich am Samstag? Die Frage, ob Samstag ein Werktag ist, klären wir in diesem Beitrag.

Der Samstag ist ein Werktag

Die meisten Menschen in Deutschland arbeiten von Montag bis Freitag. Deshalb gehen sie automatisch davon aus, dass der arbeitsfreie Samstag kein Werktag ist. Das ist allerdings ein weit verbreiteter Irrglaube. Denn dass der Samstag ein Werktag ist, wird von Gerichten – vor allem im Verkehrsrecht – immer wieder bestätigt.

Als Begründung verweisen die Gerichte dann immer wieder auf das Bundesurlaubsgesetz: So hat beispielsweise auch das Oberlandesgericht Hamm klargestellt, dass der Samstag als Werktag anzusehen ist (OLG Hamm, Beschluss vom 07.03.2001, Az.: 2 Ss OWi 127/01). Laut dieser Entscheidung ist der Samstag auch heute noch im allgemeinen Sprachgebrauch ein „Werktag“ und zwar unabhängig davon, ob dieser Tag für den betroffenen ein Arbeitstag ist. Die Bezeichnung „werktags“ sei als Gegensatz zu „Sonn- und Feiertagen“ zu verstehen.

Der Kläger war in diesem Fall an einem Samstag auf einem Straßenabschnitt geblitzt worden, an der „werktags“ eine Geschwindigkeitsbegrenzung gilt. Auf die „Gnade“ des Gerichts hoffte der Kläger also vergeblich – er musste sein Knöllchen wegen Geschwindigkeitsverstoß bezahlen.

Fazit

Steht „werktags“ auf einem Verkehrsschild sind damit die Wochentage Montag bis inklusive Samstag gemeint. An diesen Tagen gelten die Regelungen für Werktag. Nur Sonntage und Feiertage sind keine Werktage! Und Achtung: auch der 24. Dezember (Heiligabend) ist ein Werktag – genauso wie der Samstag vor dem Ostersonntag!


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwältin Şölen Izmirli

Kommt es wegen einem Verkehrsverstoß zu einem Bußgeldverfahren, kann die Ordnungsbehörde bzw. das Gericht ein Fahrverbot von einem bis zu drei Monaten aussprechen. Das ergibt sich aus § 25 ... Weiterlesen
Nach einem Autounfall hat der Geschädigte die Wahl, ob er vom Unfallverursacher die tatsächlich angefallenen oder die fiktiven Reparaturkosten auf Basis eines Sachverständigengutachtens verlangt. ... Weiterlesen
Schnell nach Hause, zum Geschäftstermin oder zum ersten Date: Blitzer schlagen in den ungünstigsten Momenten zu. Ist man einmal im Kasten, kommt man um ein Ordnungswidrigkeitenverfahren kaum noch ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

(126)
15.02.2017
Viele Verkehrsschilder gelten nur „werktags“. Gilt das auch an einem Samstag? „Werktags 9 – 23 Uhr mit Parkschein“ ... Weiterlesen
(35)
23.01.2014
Der Zusatz „werktags" findet sich an zahlreichen Verkehrszeichen, z.B. Parkschildern, Tempolimits etc. Viele ... Weiterlesen
(40)
03.12.2012
Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat mit Urteil vom 21. August 2012 (Az.: 14 K 2727/12) entschieden, dass ein ... Weiterlesen