Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Waldorf Frommer - Abmahnung - Sony Music - Tele München - Warner Bros. - Twentieth Century Fox u.a.

(11)

Die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte mahnt  für unterschiedliche Auftraggeber angebliche urheberrechtliche Verstöße auf sog. Internettauschbörsen  ab. Der Vorwurf lautet auf illegales Tauschbörsenangebot. Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird mit der Abmahnung ein pauschaler Schadenersatzbetrag gefordert. Die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung beträgt nur wenige Tage. Unter anderem verschickt die Kanzlei Waldorf Frommer im Auftrag folgender Rechteinhaber Abmahnungen

  • Sony Music Entertainment Germany GmbH (Random Access Memories - Daft Punk) 
  • Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft (Warm Bodies)
  • Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH (div. Folgen der TV Serie Modern Family
  • Warner Bros. Entertainment GmbH (Der Hobbit: Eine unerwartete Reise)
  • Verlagsgruppe Random House GmbH

Ein Ignorieren der Abmahnung kann nicht angeraten werden. Immer mehr Abmahnkanzleien beantragen bei Nichtabgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung eine einstweilige Verfügung beim zuständigen Landgericht. Eine einstweilige Verfügung bedeutet ein extrem hohes Kostenrisiko für den Abgemahnten. Die Streitwerte dieser einstweiligen Verfügungen werden von den Gerichten hoch bewertet. Ein Streitwert von 20.000,- € oder mehr ist die Regel. Hiernach berechnen sich die Gerichts- und Rechtsanwaltskosten. Dabei können leicht Kosten von über 3.000,00 € auf den Abgemahnten zukommen! Dieses Risiko gilt es in jedem Fall zu vermeiden.

Erst Recht ist von vorformulierten Unterlassungserklärungen aus Internetforen dringend abzuraten! Diese „kostenlosen" Unterlassungserklärungen sind meist von juristischen Laien pauschal formuliert und bergen weitreichende Risiken. Aufgrund der unterschiedlichen Rechtsprechung der deutschen Gerichte auf diesem Gebiet und der für Nicht-Juristen unübersichtlichen Rechtslage, kann in der Regel nur ein fachkundiger Rechtsanwalt die richtigen Erfolgsaussichten einer Verteidigung einschätzen.

Gerne überprüft das H+W Anwaltskontor die Aussicht einer erfolgreichen Verteidigung gegen die Abmahnung.

Natürlich stehen wir Ihnen auch für Rückfragen persönlich oder telefonisch zur Verfügung - rufen Sie uns unverbindlich an ... (auch am Wochenende erreichbar)

H+W Anwaltskontor

Johnsallee 62

20148 Hamburg

Tel.:040 - 822 436 96

Fax: 040 - 822 436 98

Email: mail@hw-ak.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://abmahnsoforthilfe.de

http://hw-ak.de


Rechtstipp vom 10.07.2013
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Lars Hämmerling (HÄMMERLING · VON LEITNER-SCHARFENBERG Rechtsanwälte)