Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Wann haben Großeltern (k)ein Umgangsrecht mit ihren Enkelkindern?

(2)

Immer wieder geschieht es, dass Großeltern mit ihren Enkelkindern keinen Umgang haben, wenn zum Beispiel deren Eltern getrennt lebend oder geschieden sind oder die Großeltern mit den Eltern der Enkelkinder zerstritten sind. In solchen und ähnlichen Situationen stellt sich dann die Frage, ob den Großeltern ein Umgangsrecht mit ihren Enkelkindern zusteht.

1. Entscheidung des OLG Brandenburg vom 17.1.2018 -13 UF 152/17

Dieser Entscheidung lag die Konstellation Grunde, dass der Sohn der Großeltern (der Vater der beiden Enkelkinder) verstorben war und die Großeltern mit der Schwiegertochter/Kindsmutter, bei der die Kinder lebten, zerstritten waren. Schon seit längerer Zeit, nämlich seit dem Tode des Vaters, hatten die Kinder keinen Kontakt zu den Großeltern, ihre Mutter förderte den Umgang der Enkelkinder mit den Großeltern auch nicht weiter, da sie die Kinder mit den Streitigkeiten zwischen den Erwachsenen nicht belasten wollte.

2. Positive Feststellung, dass der Umgang dem Kindeswohl dient

Das OLG Brandenburg stellte darauf ab, die Mutter sei berechtigt, die Enkelkinder den Großeltern zum Umgang vorzuenthalten, wenn sie dies aus verständlichen Gründen tut. Es gibt keine gesetzliche Vermutung dafür, dass der Umgang der Enkelkinder mit den Großeltern immer dem Kindeswohl dient. Vielmehr muss die Kindeswohldienlichkeit positiv festgestellt werden. Nur dann, wenn positiv festgestellt wurde, dass der Umgang zwischen Enkelkinder und Großeltern dem Kindeswohl der Enkelkinder dient, dürfe die Kindsmutter den Umgang der Enkelkinder mit den Großeltern unterbinden. Die Kindeswohldienlichkeit ist ausschließlich aus der Sicht der Kinder zu beurteilen, denn Großeltern steht ein Umgangsrecht nur unter dem Gesichtspunkt des Kindeswohls zu und nicht aus eigenem Interesse.

Bei Fragen zum Umgangsrecht stehe ich Ihnen als kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung. Bitte nehmen Sie per E-Mail oder telefonisch Kontakt mit mir auf. In einem persönlichen Besprechungstermin können wir das weitere Vorgehen in Ihrem Fall miteinander abstimmen.


Rechtstipp vom 18.05.2018
aus der Themenwelt Sorgerecht und Umgangsrecht und dem Rechtsgebiet Familienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwältin Cordula Alberth

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.