Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung d. deubelli i.A.d. jump Fotoagentur (Inh. Susanne Treubel) wg. unberechtigter Foto-/Bildnutzung

Rechtstipp vom 25.11.2014
(1)
Rechtstipp vom 25.11.2014
(1)

Die jump Fotoagentur hat in der Vergangenheit die Rechtsanwaltskanzlei deubelli aus Landshut mit der Ahndung urheberrechtlicher Verstöße beauftragt. In einem uns vorliegenden Fall erhielt unser Mandant eine Abmahnung, weil er ein Foto unberechtigt auf seiner Internetseite genutzt haben soll.

Laut Abmahnung soll die jump Fotoagentur an diesem Foto die maßgeblichen Rechte innehaben. Die unberechtigte Nutzung des Fotos durch den Abgemahnten auf dessen Website stelle ein nicht lizensiertes öffentliches Zugänglichmachen nach § 19 a UrhG dar. In der Abmahnung werden verschiedene Ansprüche geltend gemacht:

Es werden zunächst Unterlassungsansprüche geltend gemacht, indem von dem Abgemahnten die Abgabe einer sogenannten strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert wird. Weiter werden verschiedene Zahlungspositionen wie Schadensersatz (bestehend aus Nutzungsentgelt und Zuschlag wegen Nichtnennung des Urhebers) und Rechtsanwaltskosten aufgeführt. Dabei wird ein Gesamtbetrag von über 1.800,-€ geltend gemacht.

Haben Sie von der Kanzlei deubelli oder einer anderen Rechtsanwaltskanzlei eine urheberechtliche Abmahnung wegen unberechtigter Foto-/Bildnutzung erhalten? Wir helfen Ihnen!

Wichtig ist, dass Sie nach Erhalt einer Abmahnung nicht untätig bleiben. Die abmahnende Kanzlei könnte sich hierdurch veranlasst sehen, für ihren Auftraggeber eine einstweilige Verfügung bei Gericht zu beantragen. Hierbei werden relativ hohe Streitwerte zugrunde gelegt. Zu einem Einstweiligen Verfügungsverfahren sollten Sie es keinesfalls kommen lassen.

Nach dem Erhalt einer Abmahnung ist es ratsam, sich an einen fachkundigen Rechtsanwalt zu wenden, der sich mit urheberrechtlichen Abmahnungen auskennt und Erfahrung in diesem Bereich hat. In einigen Fällen versuchen Abgemahnte die Angelegenheit zunächst ohne anwaltliche Hilfe selbst zu regeln. Dies ist aufgrund der Spezialmaterie und der umfangreichen Rechtsprechung dazu nicht zu empfehlen. Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes lohnt sich in den allermeisten Fällen. Dieser kann eine modifizierte und speziell auf Ihren Einzelfall zugeschnittene Unterlassungserklärung für Sie verfassen. Diese ist so eng wie möglich und so weit wie nötig formuliert. Auch kann er auf eine Reduzierung des geforderten Betrages hinwirken.

Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail, um die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen die Abmahnung zu erfragen. Wir sind deutschlandweit und sogar am Wochenende für Sie erreichbar!

Ihr 

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Weitere Informationen erhalten Sie unter: 

www.shrecht.de und www.abmahnsoforthilfe.de


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Lars Hämmerling (HÄMMERLING · VON LEITNER-SCHARFENBERG Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.