Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung Daniel Sebastian - „Bingo Players & Far East Movement - Get Up (Rattle)”

Rechtstipp vom 27.02.2015
(1)
Rechtstipp vom 27.02.2015
(1)

Abmahnung von Rechtsanwalt Daniel Sebastian – „Bingo Players & Far East Movement - Get Up (Rattle)“ im Auftrag der DigiRightsAdministration GmbH wegen Filesharing

Unterschiedlichen Berichten von Anwälten zufolge mahnte Anwalt Daniel Sebastian die angebliche Rechtsverletzung an dem Musikwerk „Bingo Players & Far East Movement – Get Up (Rattle)“ ab. Oftmals sind einzelne Lieder auf sogenannten German Top 100 Single Charts-Containern oder aber auch auf Samplern enthalten und werden in dem Zusammenhang mit solch einem Download abgemahnt. Da das Lied „Bingo Players & Far East Movement – Get Up (Rattle)“ bereits 2012 veröffentlicht wurde und in der Regel nur aktuelle Hits abgemahnt werden, lässt sich diese Abmahnmeldung nur schwer bewerten. Normalerweise werden Titel nur in der relevanten Verwertungsphase, also zeitnah nach der Veröffentlichung abgemahnt. Wie lang dieser Zeitraum ist, lässt sich nicht exakt festlegen. Orientierungswert ist bei Musikwerken ein Zeitraum von sechs Monaten.

In der Abmahnung von Daniel Sebastian wegen „Bingo Players & Far East Movement – Get Up (Rattle)“ macht die Gegenseite Schadensersatz- und Unterlassungsansprüche geltend. Die Kollegen berichten von einer Forderung in Höhe von 600,00 Euro. Das wäre für ein Lied eine enorm hohe Forderung, bei der es sich in jedem Fall lohnt, durch einen eigenen Anwalt prüfen zu lassen, ob die Geldsumme angemessen ist. Fordern kann die Gegenseite im Abmahnfall vieles, ob sie es dann letztendlich durchsetzen kann ist fraglich. Vielleicht wird bei solch hohen Forderungen auch spekuliert, dass ein Großteil der Abgemahnte still zahlt und sich nicht wehrt. Das sollte nur ein Einzelfall bleiben und der Gegenseite sollte es nicht zu einfach gemacht werden.

Gegen die Abmahnung von Daniel Sebastian wegen „Bingo Players & Far East Movement – Get Up (Rattle)“ kann sich der Betroffene wehren. Ziel einer Verteidigung ist es, dass der Abgemahnte so wenig Kosten wie möglich hat und eine optimal angepasste Unterlassungserklärung abgibt. Gerne berät Dr. Wachs im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung, wie das möglich ist. Rufen Sie einfach unter 040 411 88 15 70 Dr. Wachs an. Wir werden helfen.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte


aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Dr. Wachs Rechtsanwälte

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.