Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Abmahnung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg | Irreführende Artikelbeschreibung

(1)

Die Abmahner

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg bedient sich – zum Schutz von Verbrauchern – immer häufiger der Abmahnung. Diese lassen sie durch die Rechtsanwaltskanzlei Schmid & Stillner (Stuttgart) aussprechen.

Vorwurf

Es wird gerügt, dass der Abgemahnte mit seinen Angeboten in seinem Webshop Verbraucher in die Irre führt. Konkret sollen die Artikelbeschreibungen irreführend sein. Die abgemahnten Unternehmen sind derzeit häufig in der Möbelbranche anzusiedeln.

Forderung

Der Abgemahnte wird aufgefordert, 202,30 € zu zahlen und eine Unterlassungserklärung abzugeben. Diese regelt auch für Zuwiderhandeln Vertragsstrafen.

Unsere Einschätzung

Die Gefahr dieser speziellen Abmahnung liegt darin, dass der vergleichsweise geringe geforderte Betrag die Abgemahnten dazu verleitet, voreilig die Unterlassungserklärung abzugeben und den geforderten Betrag zu überweisen. Aufgrund der zumeist weiten Formulierung der Unterlassungserklärung wird die Geltendmachung der Vertragsstrafe für den Abmahner leicht und daher umso wahrscheinlicher. Mit Abgabe der Unterlassungserklärung wird ein dauerhafter Vertrag geschlossen, über den bei Verstößen Vertragsstrafen gefordert werden dürfen.

Unser Rat

Ihnen ist bei Erhalt einer derartigen Abmahnung zu raten, schnellstmöglich eine anwaltliche Beratung hinzuzuziehen, damit die Unterlassungserklärung zu Ihren Gunsten modifiziert werden kann, um die Gefahr für Vertragsstrafen zu verringern. Um teure gerichtliche Schritte zu vermeiden, muss zwingend die kurz gesetzte Frist eingehalten werden. Kontaktieren Sie uns gern und wir helfen Ihnen im Rahmen einer Ersteinschätzung kurzfristig weiter – kostenfrei und unverbindlich.

Wir beraten Sie gerne, schnell und unkompliziert!

Ihr Sebastian Günnewig 

Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Unser Service: kostenfreie & unverbindliche Ersteinschätzung.

Upload-Formular: www.e-commerce-kanzlei.de/hilfe-anfordern

In dringenden Fällen erreichen Sie uns natürlich auch telefonisch. Eine Ersteinschätzung ist unverbindlich und kostenfrei.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Wettbewerbsrecht, eBay & Recht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.