Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung – Waldorf Frommer- Urheberrechtsverletzung am Film Interstellar

(1)

Aktuell versenden die Rechtsanwälte Waldorf Frommer aus München Abmahnschreiben im Auftrag der Warner Bros. Den Abgemahnten wir vorgeworfen, den Film Interstellar illegal über Tauschbörsen heruntergeladen bzw. verbreitet zu haben.

Gefordert werden durch die Rechtsanwälte daher die Abgabe einer strafbewährten Unterlassungserklärung sowie Schadenersatz. Konkret soll der Abgemahnte Anschlussinhaber 815 € zahlen. 

Wir können nicht empfehlen die beigefügte Unterlassungserklärung abzugeben und oder ohne weiteren Prüfung den Geldbetrag zu zahlen. 

Nicht jede Abmahnung ist berechtigt, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht. Gerade wenn ein Dritter (etwa ein Kind, der Ehepartner oder ein Mieter) die Urheberrechtsverletzung begangen hat, scheidet eine Haftung des Anschlussinhabers als Adressat der Abmahnung regelmäßig aus!

Auch die Höhe der geltend gemachten Forderungen kann häufig reduziert werden.

Die geltend gemachten Forderungen sind in jedem Fall sorgfältig auf ihre Begründetheit zu prüfen und keinesfalls ungesehen zu begleichen! 

Unsere Empfehlung

  1. Ruhe bewahren!
  2. Nicht unterschreiben, nicht zahlen
  3. Keinen Kontakt mit den Rechtsanwälten Waldorf  Frommer aufnehmen!
  4. Fristen beachten
  5. Auf das Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt beauftragen

Gerne helfen wir Ihnen! Wir haben Erfahrung aus mehreren tausend Abmahnungen. Wir prüfen ob der Vorwurf berechtigt ist und zeigen Ihnen Verteidigungsstrategien auf. Für eine erste kurze kostenlose Einschätzung Ihres Falles können Sie uns telefonisch erreichen oder eine Mail zusenden.


Rechtstipp vom 12.04.2017
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Stephan Schenk (Kanzlei Dr. Schenk)