Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Achtung Online-Händler: Widerrufsbelehrung soll erneut geändert werden

(16)

Betreiber von Onlineshops müssen sich erneut auf Änderungen vor allem bei der Widerrufsbelehrung einstellen, weil das deutsche Verbraucherrecht an Vorgaben aus der EU angepasst werden muss. Kürzlich hat die Bundesregierung hierzu einen Gesetzesentwurf vorgelegt.

Vorliegend soll das deutsche Verbraucherrecht im Bereich des Onlinehandels an die an die EU-Richtlinie über Rechte der Verbraucher (kurz: VRRL) angepasst werden. Hierzu hatte zunächst das Bundesministerium für Justiz einen Referentenentwurf eingebracht, den wir eingehend besprochen haben: www.wbs-law.de/e-commerce/entwurf-zur-umsetzung-der-eu-richtlinie-uber-rechte-der-verbraucher-vrrl-teil-1-37119/

Zwischenzeitlich hat die Bundesregierung ihren Gesetzesentwurf vom 06.03.2013 vorgelegt, der umfangreich ausgefallen ist (BT-Drucksache 17/12637). Für die Betreiber von Onlineshops ist vor allem wichtig, dass sich neben etwa der Abschaffung der 40 Euro-Regelung wieder einmal die Widerrufsbelehrung ändern soll. Demzufolge soll insbesondere die Widerrufsfrist angepasst werden. Sie soll einheitlich 14 Tage betragen. Des Weiteren soll die Textform sich auch auf digitale Textmitteilungen beziehen. Voraussetzung ist dabei allerdings, dass diese auf dauerhaften Datenträgern weitergegeben werden. Allerdings muss der Verbraucher darauf aufmerksam gemacht werden, dass er für die Kosten der Rücksendung bei einer Rückabwicklung eines Kaufvertrages aufkommen muss.

Das vorgesehene Muster für die Widerrufsbelehrung findet sich auf Seite 34 ff.der Entwurffassung: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/126/1712637.pdf

Inkrafttreten sollen die geplanten. Änderungen nach dem derzeitigen Stand im Juni 2014.


Rechtstipp vom 27.03.2013

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Solmecke LL.M. (WILDE BEUGER SOLMECKE)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.