Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

BAB-Schlaglöcher

Rechtstipp vom 05.04.2013
(14)

Für den Zustand der  Bundesautobahnen sind die Bundesländer verantwortlich: Wenn die Autobahn Schlaglöcher aufweist, muss das Bundesland diese rasch beseitigen oder zumindest vor den Gefahren warnen; andernfalls haftet es für die Schäden an Fahrzeugen. In einem  vom Landgericht Halle entschiedenen Fall war ein Autofahrer korrekt mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h auf der A 9 gefahren, als er über ein 10 cm tiefes Schlagloch fuhr und sein Fahrzeug beschädigte. Das Land Sachsen-Anhalt wurde zu Schadensersatz verurteilt (LG Halle, AZ: 4 0 774/11).


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. iur. Eckhart Jung (Rechtsanwalt Rechtsanwaltskanzlei Dr. Jung)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.