Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Bei Trennung an das Erbrecht denken!

  • 1 Minuten Lesezeit

Sie haben sich getrennt oder sind in der Trennung begriffen. Jetzt gilt es eine Menge zu regeln und zu beachten. Dabei gerät das Erbrecht häufig aus dem Blick, denn es ist ja auch kein Thema, dem man sich mit großem Vergnügen zuwendet.

Und doch ist wichtig zu wissen: auch nach der Trennung bleibt der jeweilige Ehegatte gesetzlicher Erbe, solange die Scheidung noch nicht beantragt ist! Da die Trennungsperiode mitunter länger dauert, kann es sinnvoll sein, hier vorzubauen.

Der Vorteil: anders als in anderen Bereichen brauchen Sie keine vertragliche Regelung, etwa im Sinne einer Scheidungsfolgevereinbarung.

Sie können die Frage Ihrer Erbfolge einseitig regeln. Nötig dazu ist lediglich das Verfassen eines Testaments, etwa zugunsten des Kindes / der Kinder oder anderer Berechtiger. Ihre Partnerin / Ihr Partner ist dann auf den Pflichtteil als hälftigen gesetzlichen Erbteil verwiesen und insbesondere aus einer möglichen Erbengemeinschaft ausgeschlossen. Das hat in konfliktträchtigen Szenarien Vorteile.  Diese Verfügung ist grundsätzlich auch formfrei, also handschriftlich und mit Unterschrift, möglich.

Falls Sie minderjährige Kinder als Erben einsetzen wollen, gilt ein Hinweis: bei Minderjährigkeit wird das Erbe durch den Sorgeberechtigten verwaltet. Dies ist dann meist der Ehegatte, von dem man sich getrennt hat und den mal ja gerade vom Erbe fernhalten möchte. Sie können in Ihrem Testament unproblematisch jemand anderes als Verwalter benennen (§1917 I BGB). Falls gewünscht, können Sie auch zum Inhalt der Verwaltung Vorgaben machen (§1639 I BGB).

Sprechen Sie das bei der Anwältin / dem Anwalt Ihres Vertrauens an und bauen Sie vor. Gegebenenfalls kann eine notarielle Beurkundung sinnvoll sein.



Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Erbrecht, Familienrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Martin Lehmann-Waldau

Sie haben sich getrennt oder sind in der Trennung begriffen. Jetzt gilt es eine Menge zu regeln und zu beachten. Dabei gerät das Erbrecht häufig aus dem Blick, denn es ist ja auch kein Thema, dem ... Weiterlesen
Voraussichtlich im März oder April 2021 wird ein weiterer Kindergeld-Bonus (sog. Corona-Bonus) von 150,00 Euro je Kind ausgezahlt. Für Unterhaltsverpflichtete, also alle Elternteile, die Unterhalt ... Weiterlesen
Viele Menschen haben Beziehungen, die sie als intim und auf Dauer angelegt verstehen. Manche entscheiden sich dazu, zu heiraten, andere nicht. Ich will hier einmal die Gründe für eine Heirat ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

16.02.2022
Trennung ohne Scheidung – was ist zu beachten? In den meisten Fällen trennen sich Eheleute in der Absicht, sich ... Weiterlesen
15.06.2022
Das Erbschaftsvolumen im Zeitraum von 2015 bis 2024 in Deutschland wird auf rund 2,05 Billionen Euro ... Weiterlesen
15.07.2021
1. Trennung und Scheidung wirken sich erbrechtlich aus Bei allem Kampf um Unterhalt, Umgangsrecht, ... Weiterlesen