Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Darlehen der Commerzbank widerruflich

Rechtstipp vom 07.05.2016
Aktualisiert am 02.12.2017
(1)
Rechtstipp vom 07.05.2016
Aktualisiert am 02.12.2017
(1)

Update: Dieser Artikel ist z. T. veraltet. Ob Ihnen bei einem vor oder nach dem 10.06.2010 geschlossenen Darlehensvertrag ein Widerrufsrecht zustehen könnte, entnehmen Sie bitte dem Rechtstipp Update Widerrufsjoker Immobiliendarlehen 2017 oder stellen Sie bei Rechtsanwalt Dr. Schweers direkt eine Anfrage.

Die Commerzbank Aktiengesellschaft ist die zweitgrößte Großbank Deutschlands. Sie betreut weltweit fast elf Millionen Privatkunden. Sie hat auch die Dresdner Bank übernommen. Sowohl Dresdner Bank als auch Commerzbank waren bzw. sind auf dem Gebiet der Immobilienfinanzierungen tätig.

Viele Hausbesitzer bedienen alte Hochzinskredite bei der Commerzbank. Von dem historischen Zinstief können Sie wegen langer Zinsbindungsfristen nicht profitieren, so scheint es.

Der Widerruf des Darlehens ist aber eine rechtlicher Hebel, aus alten und teuren Darlehen auszusteigen. Jeder Verbraucher hatte ab 2002 ein zweiwöchiges Widerrufsrecht. Die Widerrufsfrist lief aber nicht ab, wenn die Widerrufsbelehrung, die jede Bank erteilen musste, den überaus umfangreichen formalen Anforderungen nicht genügte.

Die Belehrung der Commerzbank lief den gesetzlichen Vorgaben zuwider. Die Commerzbank erläuterte den Darlehensnehmern ihr Recht nicht eindeutig und unmissverständlich genug, sodass der Kredit auch heute noch widerrufen und rückabgewickelt werden kann. Darlehensnehmer der Commerzbank sollten anwaltlich prüfen lassen, ob sie widerrufen können und das Darlehen vorzeitig ohne Vorfälligkeitsentschädigung zurückzahlen oder ggf. bei einer anderen Bank auf den aktuellen Tiefzins umschulden können.

Ist das Darlehen bereits zurückgezahlt oder umgeschuldet, stehen dem Darlehensnehmer in der Regel Rückerstattungsansprüche zu. Die Raten, die er bezahlt hat, sind zu seinen Gunsten zu verzinsen. Unter Umständen war auch der vom Verbraucher gezahlte vertragliche Zins zu hoch. In den allermeisten Fällen steht dem Darlehensnehmer jedenfalls bares Geld zu.

Eine Belehrung der Commerzbank aus dem Jahr 2007 enthält als Widerrufsadressat zwar die „Commerzbank AG“, aber ohne vernünftige ladungsfähige Anschrift. Wollte der Verbraucher den Widerruf per Post erklären, wusste er nicht, wohin er den Widerruf schicken soll. Außerdem werden nur die für den Darlehensnehmer nachteiligen Folgen des Widerrufs beschrieben. In dem Text fiel unter den Tisch, dass der Widerruf, wie sich nunmehr herumspricht, für den Darlehensnehmer sehr vorteilhafte Rechtsfolgen haben kann. Dass die Bank nicht nur die nachteiligen Folgen herausstellen darf, hat der Bundesgerichtshof schon entschieden.

Bei Kreditverträgen mit der Commerzbank bestehen gute Chancen für Kreditnehmer, den Widerruf durchzusetzen. Wer sein Prozesskostenrisiko ausschalten will, kann einen Prozesskostenfinanzierer einbinden. Rechtsanwalt Dr. Schweers arbeitet mit einem Prozesskostenfinanzierer zusammen. Der Mandant muss sich allerdings darauf einstellen, einen Teil des eingeklagten finanziellen Vorteils an den Prozesskostenfinanzierer auszuzahlen. Mit einer Rechtsschutzversicherung im Rücken kann der Verbraucher sein Recht ohnehin abgesichert und mit Nachdruck verfolgen.

Der Gesetzgeber wird den „Widerrufsjoker” für Darlehensverträge abschaffen, die zwischen dem 01.08.2002 und dem 10.06.2010 geschlossen wurden. Jeder Verbraucher hat nur noch bis einschließlich den 21.06.2016 Zeit, seinen Darlehensvertrag zu widerrufen und die Niedrigzinsphase auszunutzen. Danach ist der Widerruf endgültig nicht mehr möglich.

Der Verfasser prüft gerne Ihre Möglichkeiten. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt per E-Mail und Telefon auf. Bevor Kosten entstehen, weist Sie der Verfasser ausdrücklich darauf hin.


Rechtstipp aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Stefan Schweers (Kanzlei Stefan Schweers)